Leite

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Leite (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Leite

die Leiten

Genitiv der Leite

der Leiten

Dativ der Leite

den Leiten

Akkusativ die Leite

die Leiten

Nebenformen:

Leiten

Worttrennung:

Lei·te, Plural: Lei·ten

Aussprache:

IPA: [ˈlaɪ̯tə]
Hörbeispiele:
Reime: -aɪ̯tə

Bedeutungen:

[1] süddeutsch, österreichisch: Gelände, das (stark) abschüssig ist

Herkunft:

althochdeutsch līta, hlīta, mittelhochdeutsch līte; belegt seit dem 11. Jahrhundert[1]

Synonyme:

[1] Abhang, Berghang

Sinnverwandte Wörter:

[1] Halde, Lehne

Beispiele:

[1] „Sie lief die steile Leite hinunter, in den dichten Nebel hinein, der sie schnell verschluckte.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Leite (Hang)
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Leite
[*] canoonet „Leite
[1] Duden online „Leite
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Leite
[1] Ulrich Ammon et al. (Herausgeber): Variantenwörterbuch des Deutschen. Die Standardsprache in Österreich, der Schweiz und Deutschland sowie in Liechtenstein, Luxemburg, Ostbelgien und Südtirol. 1. Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2004, ISBN 978-3-11-016574-6, DNB 972128115 „Leite“, Seite 471.
[1] Jakob Ebner: Duden, Wie sagt man in Österreich? Wörterbuch des österreichischen Deutsch. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04984-4 „Leite“, Seite 232.
[1] Ludwig Zehetner: Bairisches Deutsch. Lexikon der deutschen Sprache in Altbayern. 4. Auflage. edition vulpes, Regensburg 2014, ISBN 3-939112-50-1 „Leiten, Leite[n]“, Seite 232.

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742 „Leite“, Seite 569.
  2. Angelika Oberauer: Das Geheimnis auf der Alm. Rosenheimer Verlagshaus, 2015, ISBN 9783475544514 (zitiert nach Google Books, abgerufen am 13. Dezember 2016)

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Leide, leide, Leiter
Anagramme: eilet, eilte, eitel, eitle, Elite, Teile, teile