Leibgericht

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Leibgericht (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Leibgericht

die Leibgerichte

Genitiv des Leibgerichtes
des Leibgerichts

der Leibgerichte

Dativ dem Leibgericht
dem Leibgerichte

den Leibgerichten

Akkusativ das Leibgericht

die Leibgerichte

Worttrennung:
Leib·ge·richt, Plural: Leib·ge·rich·te

Aussprache:
IPA: [ˈlaɪ̯pɡəˌʁɪçt]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:
[1] Gericht, das jemand besonders gern isst

Herkunft:
Determinativkompositum aus Leib und Gericht

Synonyme:
[1] Leibspeise, Lieblingsessen, Lieblingsgericht, Lieblingsspeise

Oberbegriffe:
[1] Gericht

Beispiele:
[1] „Mama machte arme Ritter, was zu meinen Leibgerichten gehörte, und die zischten schon in der Pfanne, aber vor dem Essen mußte ich mir im Badezimmer die Tintenfinger schrubben, mit der Wurzelbürste.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Leibgericht
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Leibgericht
[*] canoonet „Leibgericht
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonLeibgericht
[1] The Free Dictionary „Leibgericht
[1] Duden online „Leibgericht

Quellen:

  1. Gerhard Henschel: Kindheitsroman. Hoffmann und Campe, Hamburg 2004, ISBN 3-455-03171-4, Seite 161.