Landesinneres

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Landesinneres (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n, adjektivische Deklination[Bearbeiten]

starke Deklination ohne Artikel
Singular Plural
Nominativ Landesinneres
Genitiv Landesinneren
Dativ Landesinnerem
Akkusativ Landesinneres
schwache Deklination mit bestimmtem Artikel
Singular Plural
Nominativ das Landesinnere
Genitiv des Landesinneren
Dativ dem Landesinneren
Akkusativ das Landesinnere
gemischte Deklination (mit Possessivpronomen, »kein«, …)
Singular Plural
Nominativ ein Landesinneres
Genitiv eines Landesinneren
Dativ einem Landesinneren
Akkusativ ein Landesinneres

Worttrennung:

Lan·des·in·ne·res, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈlandəsˌʔɪnəʁəs]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Landesinneres (Info)

Bedeutungen:

[1] Gebiet, innerhalb der Grenzen eines Landes

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Land und Inneres sowie dem Fugenelement -es

Beispiele:

[1] „Rom war als Siedlungsplatz wohl deshalb besonders attraktiv, weil es an einer Furt des Tiber lag, die wichtig war für die Verbindungen zwischen dem nördlich gelegenen Etrurien und dem südlich gelegenen Kampanien, und weil hier die Salzstraße vorbeiführte, auf der dieses schon in der Frühgeschichte wichtige Mineral von den Salzbuchten an der Tibermündung ins Landesinnere geschafft wurde.“[1]
[1] „Dann aber, im Jahr 1531, beschließt der ranghöchste portugiesische Offizier der Region, der Kommandant der Festungen Sofala und Mosambik, dass Portugal, wenn es den Handel mit Gold kontrollieren will, mehr Einfluss im Landesinneren gewinnen muss – dort, wo das Gold produziert und zum Verkauf gesammelt wird.“[2]
[1] „Auf einem Dampfboot geht es einen Fluss aufwärts in das Landesinnere zu den Eingeborenen.“[3]
[1] „Von hier wurden Metallwaren, Waffen, Munition und Stoffe zu den Volksgruppen im Landesinneren gebracht.“[4]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Landesinneres
[1] canoonet „Landesinneres
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalLandesinneres
[1] The Free Dictionary „Landesinnere
[1] Duden online „Landesinneres

Quellen:

  1. Martin Jehne: Die Römische Republik. Von der Gründung bis Caesar. 2. Auflage. C.H. Beck, München 2008, ISBN 978-3406508622, Seite 8f.
  2. Constanze Kindel: Um Gold und den rechten Glauben. In: GeoEpoche: Afrika 1415-1960. Nummer Heft 66, 2014, Seite 42-51, Zitat Seite 48.
  3. Jürgen Goldstein: Blau. Eine Wunderkammer seiner Bedeutungen. Matthes & Seitz, Berlin 2017, ISBN 978-3-95757-383-4, Seite 173.
  4. Wolf-Ulrich Cropp: Wie ich die Prinzessin von Sansibar suchte und dabei mal kurz am Kilimandscharo vorbeikam. DuMont Reiseverlag, Ostfildern 2016, ISBN 978-3-7701-8280-0, Seite 103.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: reinlassenden