Krakau

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Krakau (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n, Toponym[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ (das) Krakau
Genitiv (des Krakau)
(des Krakaus)

Krakaus
Dativ (dem) Krakau
Akkusativ (das) Krakau
[1] Lage Krakaus
[1] Blick über Krakau

Anmerkung zum Artikelgebrauch:

Der Artikel wird gebraucht, wenn „Krakau“ in einer bestimmten Qualität, zu einem bestimmten Zeitpunkt oder Zeitabschnitt als Subjekt oder Objekt im Satz steht. Ansonsten, also normalerweise, wird kein Artikel verwendet.

Worttrennung:

Kra·kau, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈkʁaːkaʊ̯]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Krakau (Info)

Bedeutungen:

[1] Stadt in Polen
[2] Tal in der Steiermark

Herkunft:

Überliefert sind 2 Möglichkeiten:
a) Ableitung vom Stadtgründer Herzog Krak [Quellen fehlen]
b) Ableitung von der Stimme der hier stark vorkommenden Saatkrähe [Quellen fehlen]
c) Ableitung vom keltischen Wort crag=Fels [Quellen fehlen].

Beispiele:

[1] „Unterwegs durch die Gassen Krakaus fiel mir auf, was ich noch alles hätte erwähnen können.“[1]
[2] Wir hatten einen wunderbarer Urlaub im Hochtal von Krakau.

Wortbildungen:

[1] Krakauer, Krakauerin, Krakauer-Wurst, krakauisch

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Krakau
[2] Wikipedia-Artikel „Krakau (Steiermark)
[1] Meyers Großes Konversationslexikon. Ein Nachschlagewerk des allgemeinen Wissens. Sechste, gänzlich neubearbeitete und vermehrte Auflage. Bibliographisches Institut, Leipzig/Wien 1905–1909, Stichwort „Krakau“ (Wörterbuchnetz), „Krakau“ (Zeno.org)
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Krakau
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalKrakau
[1] The Free Dictionary „Krakau
[1] Duden online „Krakau
[1] wissen.de – Lexikon „Krakau
[2] wissen.de – Lexikon „Krakau (Landschaft in Österreich)
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Krakau

Quellen:

  1. Radek Knapp: Gebrauchsanweisung für Polen. 5. Auflage. Piper, München, Zürich 2011, Seite 148. ISBN 978-3-423-492-27536-1.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Krakatau