Krämle

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Krämle (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Krämle

die Krämle

Genitiv des Krämles

der Krämle

Dativ dem Krämle

den Krämle

Akkusativ das Krämle

die Krämle

Nebenformen:

Krämlein, Krömli, Krömle, Chrömli

Worttrennung:

Kräm·le, Plural: Kräm·le

Aussprache:

IPA: [ˈkʁɛːmlə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Krämle (Info)

Bedeutungen:

[1] Alemannisch: kleines Geschenk, das man jemandem mitbringt

Herkunft:

Diminutivbildung zu Kram mit dem Suffix -le

Synonyme:

[1] Angebinde, Aufmerksamkeit, Mitbringsel

Oberbegriffe:

[1] Geschenk

Beispiele:

[1] Mein Vater hat mir von seiner Reise ein Krämle mitgebracht.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Hermann Fischer, Wilhelm Pfleiderer: Schwäbisches Wörterbuch. In 6 Bänden. Laupp, Tübingen 1904–1936, DNB 560474512 „Kram“, Band 4, Seite 672
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Krämlein
[1] L. Weinhart: Die Verwandtschaft der Sprachen, insbesondere der französischen und deutschen. Landshut, 1821: Seite 171
[1] Internet-Beleg: Badische Seiten, Alemannisch-Lexikon: Krämle

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Creme