Kartoffelsalat

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Kartoffelsalat (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Kartoffelsalat

die Kartoffelsalate

Genitiv des Kartoffelsalates
des Kartoffelsalats

der Kartoffelsalate

Dativ dem Kartoffelsalat
dem Kartoffelsalate

den Kartoffelsalaten

Akkusativ den Kartoffelsalat

die Kartoffelsalate

[1] ein Teller mit Kartoffelsalat

Worttrennung:

Kar·tof·fel·sa·lat, Plural: Kar·tof·fel·sa·la·te

Aussprache:

IPA: [kaʁˈtɔfl̩zaˌlaːt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Kartoffelsalat (Info)

Bedeutungen:

[1] Salat aus (gekochten) Kartoffeln

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Kartoffel und Salat

Synonyme:

[1] Erdäpfelsalat

Gegenwörter:

[1] Nudelsalat

Oberbegriffe:

[1] Kartoffelgericht, Salat

Unterbegriffe:

[1] Eierkartoffelsalat, Pellkartoffelsalat, Speckkartoffelsalat

Beispiele:

[1] Der Kartoffelsalat schmeckt heute überhaupt nicht nach Kartoffeln!
[1] „Den Kartoffelsalat kippte ich aus dem Fenster.“[1]
[1] „Als ich in meiner Wohnung war, machte ich mich über das Hähnchen und den Kartoffelsalat her.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 25. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04015-5, „Kartoffelsalat“, Seite 605
[1] Wikipedia-Artikel „Kartoffelsalat
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kartoffelsalat
[*] canoo.net „Kartoffelsalat
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonKartoffelsalat
[1] The Free Dictionary „Kartoffelsalat
[1] Duden online „Kartoffelsalat

Quellen:

  1. Gerhard Henschel: Kindheitsroman. Hoffmann und Campe, Hamburg 2004, ISBN 3-455-03171-4, Seite 340.
  2. Charles Bukowski: Ausgeträumt. Roman. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1997 (übersetzt von Carl Weissner), ISBN 3-423-12342-7, Seite 41. Englisches Original 1994.