Königswasser

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Königswasser (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Königswasser

Genitiv des Königswassers

Dativ dem Königswasser

Akkusativ das Königswasser

Worttrennung:

Kö·nigs·was·ser, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈkøːnɪçsˌvasɐ]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Mischung aus Salpetersäure und Salzsäure, die im Gegensatz zur reinen Salpetersäure (Scheidewasser) oder Salzsäure Edelmetalle auflösen kann

Synonyme:

[1] Königssäure, Aqua regis, Aqua regia

Oberbegriffe:

[1] Mineralsäure, Säure, Flüssigkeit

Beispiele:

[1] Ein auf dem Probierstein mit dem Metall gemachter Strich wurde in der Tat von Salpetersäure nicht angegriffen, von Königswasser jedoch hinweggenommen, was Reußings Erkenntnis bestätigte, dass er nicht etwa verfärbtes Silber, sondern echtes Gold vor sich habe.[1]
[1] Ein in Königswasser aufgelöstes Gold, mit einigen Loten Quecksilber vermengt, entsprießet in der Phiole zu einem Baum mit Laub.[2]
[1] Manche zogen Fläschchen mit Königswasser aus der Westentasche und prüften zunächst die Körner[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Königswasser
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Königswasser
[1] canoonet „Königswasser
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalKönigswasser

Quellen:

  1. Gustav Meyrink, Der seltsame Gast, zitiert nach Projekt Gutenberg
  2. Jean Paul, Das Kampaner Tal, zitiert nach Projekt Gutenberg
  3. Oskar Panizza, Der Goldregen, zitiert nach Projekt Gutenberg