Käsepappel

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Käsepappel (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Käsepappel die Käsepappeln
Genitiv der Käsepappel der Käsepappeln
Dativ der Käsepappel den Käsepappeln
Akkusativ die Käsepappel die Käsepappeln
[1] Fruchtstände der großen Käsepappel

Worttrennung:

Kä·se·pap·pel, Plural: Kä·se·pap·peln

Aussprache:

IPA: [ˈkɛːzəˌpapl̩]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Trivialname der wilden Malve (Malva sylvestris) und der Wegmalve (Malva neglecta), selten auch für weitere Malvenarten

Herkunft:

Zusammengesetzt aus Käse und Pappel, nach den Fruchtständen, die einem Käselaib ähneln[1]

Synonyme:

[1] Katzenkäse

Oberbegriffe:

[1] Malve, Malvengewächs, Pflanze

Unterbegriffe:

[1] große Käsepappel (wilde Malve), kleine Käsepappel (Wegmalve)

Beispiele:

[1] Am Wegesrand steht eine Käsepappel

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Käsepappel
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Käsepappel“.
[1] canoo.net „Käsepappel

Quellen:

  1. Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Käsepappel“.