Inkonsequenz

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Inkonsequenz (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Inkonsequenz

die Inkonsequenzen

Genitiv der Inkonsequenz

der Inkonsequenzen

Dativ der Inkonsequenz

den Inkonsequenzen

Akkusativ die Inkonsequenz

die Inkonsequenzen

Worttrennung:

In·kon·se·quenz, Plural: In·kon·se·quen·zen

Aussprache:

IPA: [ˈɪnkɔnzeˌkvɛnt͡s], [ˌɪnkɔnzeˈkvɛnt͡s]
Hörbeispiele:
Reime: -ɛnt͡s

Bedeutungen:

[1] bildungssprachlich: Eigenschaft/Umstand, dass etwas eine (logische) Folgerichtigkeit (Konsequenz) vermissen lässt, manchmal auch: dass eine gewisse Durchsetzungskraft (Konsequenz) fehlt

Herkunft:

Ableitung vom Adjektiv inkonsequent mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -enz

Sinnverwandte Wörter:

[1] Diskrepanz, Divergenz, Folgewidrigkeit, Inkonsequentsein, Unbeständigkeit, Unentschlossenheit, Unterschiedlichkeit, Verschiedenartigkeit, Widersprüchlichkeit

Gegenwörter:

[1] Entschlossenheit, Folgerichtigkeit, Konsequenz

Beispiele:

[1] „Diese Beispiele erscheinen uns deshalb so bezeichnend, weil sie auf eine gewisse logische Inkonsequenz und generelle philosophische Undifferenziertheit hinweisen.“[1]
[1] Ihr Erziehungsstil ist von Zaghaftigkeit, Inkonsequenz, mangelnder Disziplin und fehlender Übersicht geprägt.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Wikipedia-Artikel „Inkonsequenz
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Inkonsequenz
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Inkonsequenz
[1] The Free Dictionary „Inkonsequenz
[1] Duden online „Inkonsequenz

Quellen: