Ingenieurbezeichnung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ingenieurbezeichnung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Ingenieurbezeichnung

die Ingenieurbezeichnungen

Genitiv der Ingenieurbezeichnung

der Ingenieurbezeichnungen

Dativ der Ingenieurbezeichnung

den Ingenieurbezeichnungen

Akkusativ die Ingenieurbezeichnung

die Ingenieurbezeichnungen

Worttrennung:

In·ge·ni·eur·be·zeich·nung, Plural: In·ge·ni·eur·be·zeich·nun·gen

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Ingenieurbezeichnung (Info)

Bedeutungen:

[1] Berufsbezeichnung: Spezifizierung des Ingenieurberufes durch einen Zusatz, der einen Studienabschluss der Ingenieurwissenschaften aufnimmt oder auch Hinweis auf ein spezielles Einsatzgebiet ist

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Ingenieur und Bezeichnung

Oberbegriffe:

[1] Berufsbezeichung

Unterbegriffe:

[1] Applikationsingenieur, Bauingenieur, Betriebsingenieur, Chemieingenieur, Elektroingenieur, Elektronikingenieur, Entwicklungsingenieur, Fertigungsingenieur, Heizungsingenieur, Klimaingenieur, Lüftungsingenieur, Maschinenbauingenieur, Projektingenieur, Projektierungsingenieur, Softwareingenieur, Systemingenieur, Testingenieur, Toningenieur, Versuchsingenieur, Vertriebsingenieur, Wasserbauingenieur

Beispiele:

[1] „Außerdem hat sie einen Länderbeirat in ihre Satzung integriert, und sie ist mit einer berufspolitisch bedeutsamen Resolution den bundesweiten Bestrebungen entgegengetreten, bestimmten handwerklichen Zusatzausbildungen auf fachlich inadäquate Weise zum Masterstatus mit Ingenieurbezeichnung zu verhelfen.“[1]
[1] „Die Ingenieurbezeichnung ist in diesem Zusammenhang bereits seit dem frühen Mittelalter bekannt.“[2]
[1] „Da eine den bisherigen Qualitätsanforderungen entsprechende Ingenieurbezeichnung damit im Hochschulrecht entfallen ist, wird nun die beschriebene Regelung auf Ebene des Berufsrechts zum Schutz der Bezeichnung "Ingenieurin/Ingenieur" vorgenommen.[3]
[1] „A. H. erlangte durch Ausbildung und hoch qualifizierte technische Berufspraxis die akademisch anerkannte Ingenieurbezeichnung EUR ING sowie ein Diplom der Betriebswirtschaftslehre.“[4]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Ingenieurbezeichnung

Quellen:

  1. KAMMER - Kammeyer zum neuen Präsidenten der Bundesingenieurkammer gewählt www.deutsches-ingenieurblatt.de, abgerufen am 10. Oktober 2016
  2. Bauingenieurwesen www.linkfang.de, abgerufen am 10. Oktober 2016
  3. Gesetz zum Schutz der Berufsbezeichnung "Ingenieur"(PDF; 784KB) www.gruene-hessen.de, abgerufen am 10. Oktober 2016
  4. amc international. Abgerufen am 27. November 2016.