Inbusschlüssel

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Inbusschlüssel (Deutsch)

Substantiv, m

Singular Plural
Nominativ der Inbusschlüssel die Inbusschlüssel
Genitiv des Inbusschlüssels der Inbusschlüssel
Dativ dem Inbusschlüssel den Inbusschlüsseln
Akkusativ den Inbusschlüssel die Inbusschlüssel
[1] Ein Inbusschlüssel

Worttrennung:

In·bus·schlüs·sel, Plural: In·bus·schlüs·sel

Aussprache:

IPA: [ˈɪnbʊsˌʃlʏsl̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Inbusschlüssel (Info)

Bedeutungen:

[1] Werkzeug: ein Werkzeug, um Innensechskantschrauben (mit im Schraubenkopf innen integrierter Schlüsselpassform) zu lösen oder anzuziehen

Herkunft:

Kompositum aus dem Akronym INBUS (nach dem Produkt und dem Ersthersteller: INnensechskantschraube Bauer Und Schaurte, Beckingen (Saar)) und dem Substantiv Schlüssel)

Synonyme:

[1] Imbusschlüssel[1], Innensechskantschlüssel

Gegenwörter:

[1] Inbusschraube

Oberbegriffe:

[1] Schraubenschlüssel

Beispiele:

[1] Inbusschlüssel sind preiswert und in ihren Abmessungen kompakt.

Wortbildungen:

[1] Inbusschraube, Inbusschlüsselsatz

Übersetzungen

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Inbusschlüssel
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Inbusschlüssel
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalInbusschlüssel

Quellen:

  1. Die Aussprache des labialen Nasals 'm' vor dem labialen Obstruenten 'b' fällt wesentlich leichter als die des alveolaren 'n', weil 'm' und 'b' am selben Artikulationsort gebildet werden (vgl. Assimilation), daher wird umgangssprachlich so gut wie immer der Begriff "Imbus" verwendet.