Schraubenschlüssel

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Schraubenschlüssel (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Schraubenschlüssel die Schraubenschlüssel
Genitiv des Schraubenschlüssels der Schraubenschlüssel
Dativ dem Schraubenschlüssel den Schraubenschlüsseln
Akkusativ den Schraubenschlüssel die Schraubenschlüssel
[1] Schraubenschlüssel

Worttrennung:

Schrau·ben·schlüs·sel, Plural: Schrau·ben·schlüs·sel

Aussprache:

IPA: [ˈʃʀaʊ̯bm̩ˌʃlʏsl̩]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Werkzeug zum Lösen und Anziehen von Schrauben und Muttern

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Schraube und Schlüssel sowie dem Fugenelement -n

Oberbegriffe:

[1] Schraubwerkzeug, Handwerkzeug

Unterbegriffe:

[1] Gabelschlüssel/Maulschlüssel, Ringschlüssel, Ring-Maulschlüssel, Steckschlüssel/Rohrschlüssel

Beispiele:

[1] „Teil 2 gilt für alle nicht verstellbaren Schraubenschlüssel, deren Schlüsselöffnung den Schraubenkopf oder die Mutter von außen faßt.“[1]
[1] „Sie sah einen Mann mit einem Gepäckwagen, der abrupt stoppte und zurücksetzte, um einen Schraubenschlüssel aufzuheben, der ihm heruntergefallen war.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Lautsprecherbild -> (Info) gekröpfter Schraubenschlüssel

Wortbildungen:

Schraubenschlüsselsatz

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Schraubenschlüssel
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Schraubenschlüssel“.
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Schraubenschlüssel
[1] canoo.net „Schraubenschlüssel
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonSchraubenschlüssel
[1] The Free Dictionary „Schraubenschlüssel
[1] Duden online „Schraubenschlüssel
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Schraubenschlüssel
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Schraubenschlüssel
[1] wissen.de – Wörterbuch „Schraubenschlüssel

Quellen:

  1. Deutsches Institut für Normung, DIN (Hrsg.), Klaus G. Krieg (Bearb.), Martin Klein: Einführung in die DIN-Normen. 12. Auflage. Springer Fachmedien, Wiesbaden 1997. ISBN 978-3663012184. Seite 147
  2. Henning Mankell: Der Sandmaler. Roman. Paul Zsolnay Verlag, München 2017, ISBN 978-3-552-05854-5, Seite 13. Schwedisches Original 1974.