Hippe

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hippe (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Hippe

die Hippen

Genitiv der Hippe

der Hippen

Dativ der Hippe

den Hippen

Akkusativ die Hippe

die Hippen

[1] Eine Hippe als Klappmesser

Worttrennung:

Hip·pe, Plural: Hip·pen

Aussprache:

IPA: [ˈhɪpə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Hippe (Info)
Reime: -ɪpə

Bedeutungen:

[1] Gartenbau, Weinbau: Messer mit sichelförmig geschwungener Klinge, das zum Beispiel zum Abschneiden von Ästen benutzt wird, teilweise als Klappmesser ausgeführt
[2] allegorisch: Sense des Todes
[3] Gebäck aus einer weichen makronenähnlichen Masse, die sehr dünn ausgestrichen wird[1]

Synonyme:

[1] Heppe, Ziegenmesser

Oberbegriffe:

[1] Messer

Unterbegriffe:

[1] Kopulationshippe
[3] Hohlhippe

Beispiele:

[1]
[2] „Sitzt einmal ein Gerippe
dort beim Schwager vorn,
schwenkt statt der Peitsche die Hippe
Stundenglas statt des Horns,
sag ich: „Ade nun, ihr Lieben
die ihr nicht mitfahren wollt.
Ich wäre ja so gern noch geblieben,
aber der Wagen, der rollt.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Hippe (Gartenbau)
[3] Wikipedia-Artikel „Hippe (Gebäck)
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Hippe
[*] canoonet „Hippe
[1–3] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Hippe
[1, 2] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden – Das große Wörterbuch der deutschen Sprache. Dudenverlag, Mannheim 2005, ISBN 3-411-06448-X (10 Bände auf CD-ROM).

Quellen:

  1. Deutscher Wikipedia-Artikel „Hippe (Gebäck)“ (Stabilversion)
  2. Dritte Strophe des deutschen Volksliedes „Hoch auf dem gelben Wagen“ mit dem Text von Rudolf Baumbach (1841-1905)