Wiktionary:Was Wiktionary nicht ist

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Abkürzung: WT:WWNI, WT:WN, WT:REL

< Hilfe < Was Wiktionary nicht ist

Wenn Du auf diese Seite geraten bist, ohne bereits erfahren zu haben, was das Wiktionary eigentlich ist, empfiehlt sich zunächst ein Blick auf die Häufig gestellten Fragen. Natürlich definiert sich das Wiktionary dadurch, was es ist, und nicht dadurch, was es nicht ist. Dennoch ist es wichtig, ein paar Punkte aufzuführen, die beim Bearbeiten von Einträgen häufig falsch gemacht oder missverstanden werden.

Das Wiktionary ist
  1. kein Lexikon im Sinne einer Enzyklopädie ⇒ Erschöpfende inhaltliche Erklärungen von Begriffen gehören nicht ins Wiktionary (kein langer Fließtext). Wiktionary tritt also nicht in Konkurrenz zur Wikipedia, beide Projekte sollten sich vielmehr ergänzen!
  2. kein Telefonbuch (Namensliste). ⇒ Einträge über Personen werden sofort gelöscht! Einträge zu Eigennamen (z. B. Vornamen und auch Nachnamen) und ihrer Bedeutung, Herkunft und so weiter sind hingegen erlaubt.
  3. kein Ort um Zitate zu sammeln. ⇒ Dazu gibt es Wikiquote!
  4. kein Forum zur Streuung von Wortschöpfungen oder von Wörtern, die in der Standard- oder Umgangssprache sehr selten benutzt werden. Dazu gehören Wörter, zu denen es keine nachprüfbaren, verständlichen Belege gibt. Eine Person, die das Wikiwörterbuch benutzt, sollte sich auch darauf verlassen können, dass die hier gefundenen Wörter wirklich geläufig sind.
  5. kein Verzeichnis für Markennamen (Ausnahmeregelungen hier). Verkürzte Einträge mit Verlinkung zur Wikipedia können erstellt werden.