Hauptquartier

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hauptquartier (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Hauptquartier

die Hauptquartiere

Genitiv des Hauptquartiers

der Hauptquartiere

Dativ dem Hauptquartier

den Hauptquartieren

Akkusativ das Hauptquartier

die Hauptquartiere

Worttrennung:

Haupt·quar·tier, Plural: Haupt·quar·tie·re

Aussprache:

IPA: [ˈhaʊ̯ptkvaʁˌtiːɐ̯]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Hauptquartier (Info)

Bedeutungen:

[1] Militär: sicherer, strategisch günstig gelegener Ort, an dem sich der Oberbefehlshaber/die Leitung eines Heeres befindet
[2] zentrale Schaltstelle einer Institution/Organisation

Abkürzungen:

[1] HQ, HQu., H.-Qu.

Herkunft:

Ableitung von Quartier mit dem Präfix haupt-

Sinnverwandte Wörter:

[1] Hauptbasis, Hauptlager, Hauptstandort, Hauptstützpunkt

Oberbegriffe:

[1] Quartier

Unterbegriffe:

[1] Führerhauptquartier, Nato-Hauptquartier, Polizeihauptquartier
[1] übertragen: Tweet-Hauptquartier

Beispiele:

[1] Die militärischen Befehlshaber trafen sich wegen eines Präzedenzfalles im Hauptquartier.
[1] „Marc Aurel konnte sein Hauptquartier im Jahr 171 nach Carnuntum verlegen, ein großes Militärlager an der Donau zwischen dem heutigen Wien und Bratislava.“[1]
[1] „Zum ersten Mal seit Kriegsbeginn befand sich das Hauptquartier in Berlin.“[2]
[2] „Der drahtige 31-Jährige mit rasiertem Schädel ist gekommen, um vom Hauptquartier der Demokraten aus die Jagd auf Donald Trump anzuführen.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Wikipedia-Artikel „Hauptquartier
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Hauptquartier
[*] canoonet „Hauptquartier
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalHauptquartier
[1] The Free Dictionary „Hauptquartier
[1] Duden online „Hauptquartier
[1] wissen.de – Wörterbuch „Hauptquartier

Quellen:

  1. Michael Sontheimer: Vergifteter Triumph. In: Norbert F. Pötzl, Johannes Saltzwedel (Herausgeber): Die Germanen. Geschichte und Mythos. Deutsche Verlags-Anstalt, München 2013, ISBN 978-3-421-04616-1, Seite 147-154, Zitat Seite 151.
  2. Theo Sommer: 1945. Die Biographie eines Jahres. Rowohlt, Reinbek 2005, ISBN 3-498-06382-0, Seite 61.
  3. Andreas Albes, Norbert Höfler, Stefan Schmitz: Die Jagd auf Trump. In: Stern. Nummer Heft 9, 2017, Seite 36-40, Zitat Seite 38.