Halleluja-Palme

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Halleluja-Palme (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Halleluja-Palme

die Halleluja-Palmen

Genitiv der Halleluja-Palme

der Halleluja-Palmen

Dativ der Halleluja-Palme

den Halleluja-Palmen

Akkusativ die Halleluja-Palme

die Halleluja-Palmen

Worttrennung:

Hal·le·lu·ja-·Pal·me, Plural: Hal·le·lu·ja-·Pal·men

Aussprache:

IPA: [ˌhaleˈluːjaˌpalmə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Halleluja-Palme (Info)

Bedeutungen:

[1] umgangssprachlich: festlich (mit Figuren, Kerzen und/oder Lichterketten, Kugeln, Lametta, Sternen und dergleichen) geschmückter Nadelbaum (zumeist Tanne, Fichte oder Kiefer), der zur Weihnachtszeit in Wohnzimmern, Büroräumen oder in Vorgärten und auf öffentlichen Plätzen aufgestellt wird

Herkunft:

  • strukturell:
Determinativkompositum aus den Substantiven Halleluja und Palme
Das Wort ist seit 1914 bezeugt.[1][2]

Alle weiteren Informationen zu diesem Begriff befinden sich im Eintrag Weihnachtsbaum.
Ergänzungen sollten daher auch nur dort vorgenommen werden.

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Heinz Küpper: Illustriertes Lexikon der deutschen Umgangssprache in 8 Bänden. 3. Band Faust–Haus, Klett, Stuttgart 1983, ISBN 3-12-570130-9, DNB 830923780, Seite 1155.
[1] Heinz Küpper: Wörterbuch der deutschen Umgangssprache. In: Digitale Bibliothek. 1. Auflage. 36, Directmedia Publishing, Berlin 2006, ISBN 3-89853-436-7, Stichwort »Halleluja-Palme«.

Quellen:

  1. Heinz Küpper: Illustriertes Lexikon der deutschen Umgangssprache in 8 Bänden. 3. Band Faust–Haus, Klett, Stuttgart 1983, ISBN 3-12-570130-9, DNB 830923780, Seite 1155.
  2. Heinz Küpper: Wörterbuch der deutschen Umgangssprache. In: Digitale Bibliothek. 1. Auflage. 36, Directmedia Publishing, Berlin 2006, ISBN 3-89853-436-7, Stichwort »Halleluja-Palme«.