Gutenachtgeschichte

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Gutenachtgeschichte (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Gutenachtgeschichte

die Gutenachtgeschichten

Genitiv der Gutenachtgeschichte

der Gutenachtgeschichten

Dativ der Gutenachtgeschichte

den Gutenachtgeschichten

Akkusativ die Gutenachtgeschichte

die Gutenachtgeschichten

Worttrennung:

Gu·te·nacht·ge·schich·te, Plural: Gu·te·nacht·ge·schich·ten

Aussprache:

IPA: [ɡuːtəˈnaxtɡəˌʃɪçtə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Gutenachtgeschichte (Info)

Bedeutungen:

[1] kurze Erzählung, die kleinen Kindern vor dem Einschlafen vorgelesen oder erzählt wird

Herkunft:

Determinativkompositum mit der Wortgruppe gute Nacht als Bestimmungswort und dem Substantiv Geschichte als Grundwort

Synonyme:

[1] Betthupferl, Einschlafgeschichte

Oberbegriffe:

[1] Erzählung

Beispiele:

[1] „Sie sei bei drei Geburten dabei gewesen und ‹erprobte Windelwechslerin, Fläschchengeberin und Gutenachtgeschichten-Erzählerin›.“[1]
[1] „Über dieses auf einer Gutenachtgeschichte für seine Kinder basierende Märchen von der bedrohten Wassernixe zerkrachte sich Shyamalan mit seinem Stammstudio Disney – und schrieb darüber ein beleidigtes Buch.“[2]
[1] „Es wurden auch Freiwillige unterstützt, die Kindern aus jenen Familien Gutenachtgeschichten vorlasen, in denen die Eltern das nicht selbst taten.“[3]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] eine Gutenachtgeschichte vorlesen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Gutenachtgeschichte
[1] Duden online „Gutenachtgeschichte
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Gutenachtgeschichte
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalGutenachtgeschichte
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Gutenachtgeschichte

Quellen:

  1. PK & Associates Corp. (Herausgeber): Cameron Diaz: Guter Sex besser als Schönheitsoperationen. 17. Juli 2009 (Online)
  2. Christoph Huber: Katastrophenfilm: Wenn keiner der Natur entkommt. In: DiePresse.com. 12. Juni 2008, ISSN 1563-5449 (URL, abgerufen am 20. November 2016).
  3. Wladimir Kaminer: Ausgerechnet Deutschland. Geschichten unserer neuen Nachbarn. Goldmann, München 2018, ISBN 978-3-442-48701-1, Seite 111.