Gusseisen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Gusseisen (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Gusseisen

die Gusseisen

Genitiv des Gusseisens

der Gusseisen

Dativ dem Gusseisen

den Gusseisen

Akkusativ das Gusseisen

die Gusseisen

Nicht mehr gültige Schreibweisen:
Gußeisen

Worttrennung:
Guss·ei·sen, Plural: Guss·ei·sen

Aussprache:
IPA: [ˈɡʊsˌʔaɪ̯zn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Gusseisen (Info)

Bedeutungen:
[1] spröde, wärmeleitende, geringe Elastizität besitzende Legierung aus Eisen und Kohlenstoff, die nicht durch Schmieden sondern durch Gießen geformt wird

Herkunft:
Determinativkompositum aus den Substantiven Guss und Eisen

Oberbegriffe:
[1] Eisenlegierung, Legierung

Unterbegriffe:
[1] Grauguss

Beispiele:
[1] „Gusseisen enthält, im Gegensatz zu Stahl, meist einen größeren Anteil an unerwünschten Stoffen bzw. Verunreinigungen (u.a. Schwefel, Phosphor, Silicium und Mangan).“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Gusseisen
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Gusseisen
[1] canoonet „Gusseisen
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonGusseisen
[1] The Free Dictionary „Gusseisen
[1] Duden online „Gusseisen

Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel „Stahl“ (Stabilversion)