Glimpf

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Glimpf (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Glimpf

Genitiv des Glimpfes

Dativ dem Glimpf

Akkusativ den Glimpf

Worttrennung:

Glimpf, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ɡlɪmp͡f]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Glimpf (Info)
Reime: -ɪmp͡f

Bedeutungen:

[1] veraltet: eine wohlwollend, noch einmal gut gegangene Art, die keine negativen Folgen hat

Herkunft:

Schonung, Nachsicht“; von althochdeutsch gilimpf „gelegen sein“[Quellen fehlen]
später „Angemessenheit“, „Billigkeit“ vergleiche Unbill).[Quellen fehlen]

Gegenwörter:

[1] Unglimpf, Ungunst, Verunglimpfung

Beispiele:

[1] Er entschuldigte sich und wurde vom Herzog mit Glimpf behandelt.
[1] Da sind wir aber noch einmal mit Glimpf davongekommen, das hätte auch böse ausgehen können.

Wortbildungen:

glimpflich

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Glimpf
[*] canoonet.eu „Glimpf
[1] Duden online „Glimpf