Glaubensrichtung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Glaubensrichtung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Glaubensrichtung

die Glaubensrichtungen

Genitiv der Glaubensrichtung

der Glaubensrichtungen

Dativ der Glaubensrichtung

den Glaubensrichtungen

Akkusativ die Glaubensrichtung

die Glaubensrichtungen

Worttrennung:

Glau·bens·rich·tung, Plural: Glau·bens·rich·tun·gen

Aussprache:

IPA: [ˈɡlaʊ̯bn̩sˌʁɪçtʊŋ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Glaubensrichtung (Info)

Bedeutungen:

[1] Art bzw. Ausrichtung der Religion

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus Glaube, Fugenelement -ns und Richtung

Synonyme:

[1] Religion

Beispiele:

[1] Die Religionsfreiheit im Grundgesetz ist insbesondere bei grausamen oder menschenverachtenden Glaubensrichtungen problematisch bis paradox.
[1] „Abubaker C. behauptet, es gebe ein Komplott anderer Pakistani gegen ihn – ehemaliger Freunde, mit denen er sich überworfen habe und die anderen Glaubensrichtungen abgehören, also beispielsweise Schiiten sind.“[1]
[1] „Das Ziel war ein säkularer Staat, der die Bevölkerung aus Arabern, Berbern und Tuareg mit ihren unterschiedlichen sozialen Regeln und muslimischen Glaubensrichtungen vereinen sollte.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Glaubensrichtung
[*] canoo.net „Glaubensrichtung
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonGlaubensrichtung
[1] The Free Dictionary „Glaubensrichtung
[1] Duden online „Glaubensrichtung

Quellen:

  1. Ingrid Eißele: Zeichen an der Wand. In: Stern. Nummer Heft 9, 2017, Seite 52–56, Zitat Seite 56.
  2. Björn Berge: Atlas der verschwundenen Länder. Weltgeschichte in 50 Briefmarken. dtv, München 2018 (übersetzt von Günter Frauenlob, Frank Zuber), ISBN 978-3-423-28160-7, Seite 151. Norwegisches Original 2016.