Glöckchen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Glöckchen (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Glöckchen

die Glöckchen

Genitiv des Glöckchens

der Glöckchen

Dativ dem Glöckchen

den Glöckchen

Akkusativ das Glöckchen

die Glöckchen

Worttrennung:

Glöck·chen, Plural: Glöck·chen

Aussprache:

IPA: [ˈɡlœkçən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Glöckchen (Info)
Reime: -œkçən

Bedeutungen:

[1] kleine Glocke

Herkunft:

Ableitung der Verkleinerungsform von Glocke mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -chen

Synonyme:

[1] Glöcklein, Bimmel

Beispiele:

[1] Der Bundestagspräsident ruft die Abgeordneten mit einem Glöckchen zur Ordnung.
[1] Einem gebackenen Osterlamm wird oft ein Glöckchen umgehängt.
[1] „Wieder läuteten die Glöckchen.“[1]
[1] „Bobby und Val warteten, bis sie das Glöckchen nicht mehr hören konnten.“[2]

Wortbildungen:

[1] Hasenglöckchen, Maiglöckchen, Moosglöckchen, Moorglöckchen, Sandglöckchen, Schneeglöckchen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] canoonet „Glöckchen
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalGlöckchen
[1] The Free Dictionary „Glöckchen

Quellen:

  1. Angelika Stegemann: Kuscheln im Sessel. Geschichten und Märchen für kleine und große Leute. RAM-Verlag, Lüdenscheid 2015, ISBN 978-3-942303-14-9, Seite 33.
  2. David Whitehouse: Die Reise mit der gestohlenen Bibliothek. Tropen, Stuttgart 2015 (übersetzt von Dorothee Merkel), ISBN 978-3-608-50148-3, Zitat Seite 164.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Glöckel, Röckchen, Flöckchen