Gewaltenteilung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Gewaltenteilung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Gewaltenteilung

Genitiv der Gewaltenteilung

Dativ der Gewaltenteilung

Akkusativ die Gewaltenteilung

Worttrennung:

Ge·wal·ten·tei·lung, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ɡəˈvaltn̩ˌtaɪ̯lʊŋ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Gewaltenteilung (Info)

Bedeutungen:

[1] Prinzip der Trennung von gesetzgebender, ausführender und richterlicher Gewalt in einem Staat

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus Gewalt, Fugenelement -en und Teilung

Synonyme:

[1] Gewaltentrennung

Beispiele:

[1] Das Prinzip der Gewaltenteilung ist eine der größten Errungenschaften der Zivilisation.
[1] „Das System der Gewaltenteilung stellt neben dem Rechtsstaat und den Menschenrechten die Basis unserer Demokratie dar.“[1]
[1] „Ein grundlegendes Prinzip des österreichischen Staates ist die Gewaltenteilung.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

föderative, horizontale, vertikale Gewaltenteilung, Prinzip der Gewaltenteilung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Gewaltenteilung
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Gewaltenteilung
[1] canoonet „Gewaltenteilung
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalGewaltenteilung

Quellen:

  1. Tania Kambouri: Deutschland im Blaulicht. Notruf einer Polizistin. 4. Auflage. Piper, München, Berlin, Zürich 2015, ISBN 978-3-492-06024-0, Seite 163.
  2. help.gv.at: Gewaltenteilung, abgerufen am 20. März 2016