Getsemani

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Getsemani (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n, Toponym[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ (das) Getsemani
Genitiv (des Getsemani)
(des Getsemanis)

Getsemanis
Dativ (dem) Getsemani
Akkusativ (das) Getsemani

Anmerkung zum Artikelgebrauch:

Der Artikel wird gebraucht, wenn „Getsemani“ in einer bestimmten Qualität, zu einem bestimmten Zeitpunkt oder Zeitabschnitt als Subjekt oder Objekt im Satz steht. Ansonsten, also normalerweise, wird kein Artikel verwendet.

Alternative Schreibweisen:

Gethsemani, Gethsemane

Worttrennung:

Get·se·ma·ni, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ɡeˈt͡seːmani]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Getsemani (Info)

Bedeutungen:

[1] der Garten am Ölberg in Jerusalem, wo Jesus von Nazaret (nach dem Matthäus-, Markus- und dem Lukasevangelium) in der Nacht vor seiner Kreuzigung betete und dann verraten und verhaftet wurde

Herkunft:

von hebräisch גת שמנים Gat-Schmanim – Ölpresse
Die Herkunftsangaben dieses Eintrags sollten ergänzt werden.

Oberbegriffe:

[1] Garten

Beispiele:

[1] „Darauf kam Jesus mit den Jüngern zu einem Grundstück, das man Getsemani nennt, und sagte zu ihnen: Setzt euch und wartet hier, während ich dort bete.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Getsemani
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Getsemani
[*] canoonet „Getsemani
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalGetsemani
[1] Duden online „Getsemani
[1] Immanuel Benzinger: Gethsemane. In: Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft (RE). Band VII,1, Stuttgart 1910, Spalte 1335–1336.

Quellen: