Gesichtsfarbe

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Gesichtsfarbe (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Gesichtsfarbe

die Gesichtsfarben

Genitiv der Gesichtsfarbe

der Gesichtsfarben

Dativ der Gesichtsfarbe

den Gesichtsfarben

Akkusativ die Gesichtsfarbe

die Gesichtsfarben

Worttrennung:

Ge·sichts·far·be, Plural: Ge·sichts·far·ben

Aussprache:

IPA: [ɡəˈzɪçt͡sˌfaʁbə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Gesichtsfarbe (Info)

Bedeutungen:

[1] Farbe/Tönung der Haut des Gesichts

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Gesicht und Farbe sowie dem Fugenelement -s

Sinnverwandte Wörter:

[1] Hautfarbe, Teint

Oberbegriffe:

[1] Farbe

Beispiele:

[1] „Er war ein ungefähr vierzigjähriger Mann von mittlerer Größe und Figur, nur die rötliche Gesichtsfarbe verriet den ausgeprägten Sanguiniker.“[1]
[1] „Von Gesichtsfarbe war es ganz hell, die Lippen waren schön rot.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Gesichtsfarbe
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Gesichtsfarbe
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Gesichtsfarbe
[1] The Free Dictionary „Gesichtsfarbe
[1] Duden online „Gesichtsfarbe
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalGesichtsfarbe

Quellen:

  1. Jules Verne: Fünf Wochen im Ballon. Verlag Bärmeier und Nickel, Frankfurt/Main ohne Jahr (Copyright 1966), Seite 180.
  2. Djin Ping Meh. Schlehenblüten in goldener Vase. Band 2, Ullstein, Berlin/Frankfurt am Main 1987 (übersetzt von Otto und Artur Kibat), ISBN 3-549-06673-2, Seite 235. Chinesisches Original 1755.
  3. Cambridge Dictionaries: „complexion“ (britisch), „complexion“ (US-amerikanisch)