Fuzzi

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fuzzi (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Fuzzi die Fuzzis
Genitiv des Fuzzis der Fuzzis
Dativ dem Fuzzi den Fuzzis
Akkusativ den Fuzzi die Fuzzis

Worttrennung:

Fuz·zi, Plural: Fuz·zis

Aussprache:

IPA: [ˈfʊʦi]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Fuzzi (Info)

Bedeutungen:

[1] saloppabwertend: beliebige männliche Person, die nicht ernst genommen wird

Herkunft:

benannt nach der Figur Fuzzy in vielen populären amerikanischen Western in der 1. Hälfte des 20. Jahrhunderts[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] Geck, Typ

Beispiele:

[1] „Manchmal ging ich in eine Schickimicki-Bar und bestellte mir einen Martini Dry. Ich wartete. Irgendwann stand so ein Fuzzi neben mir.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Fuzzi
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Fuzzi
[*] canoo.net „Fuzzi
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonFuzzi
[1] The Free Dictionary „Fuzzi
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Fuzzi
[1] Duden online „Fuzzi
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 629.
[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Fremdwörterbuch. In: Der Duden in zwölf Bänden. 10., aktualisierte Auflage. Band 5, Dudenverlag, Mannheim/Zürich 2010, ISBN 978-3-411-04060-5, DNB 1007274220, Seite 365.

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 629.
  2. Jochen Senf: Nichtwisser. Kriminalroman. Gmeiner-Verlag, Meßkirch 2009, ISBN 3839233097 (Google Books), Seite 55.

Ähnliche Wörter:

fuzzy, Fuzz