Fondant

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Fondant (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m, n[Bearbeiten]

Singular 1 Singular 2

Plural

Nominativ der Fondant das Fondant

die Fondants

Genitiv des Fondants des Fondants

der Fondants

Dativ dem Fondant dem Fondant

den Fondants

Akkusativ den Fondant das Fondant

die Fondants

Anmerkung zum Genus:

In Österreich wird das Wort ausschließlich als Neutrum verwendet.[1][2]

Worttrennung:

Fon·dant, Plural: Fon·dants

Aussprache:

IPA: [fɔ̃ˈdɑ̃ː]
Hörbeispiele:
Reime: -ɑ̃ː

Bedeutungen:

[1] Gastronomie: Zuckermasse, meist aromatisiert und/oder gefärbt
[2] Gastronomie: Süßware aus [1]

Herkunft:

im 19. Jahrhundert aus französisch fondant → fr entlehnt, dem Partizip Präsens des Verbs fondre → frschmelzen[3]

Synonyme:

[1] Fondantmasse
[2] Fondantkonfekt

Unterbegriffe:

[1] Rollfondant, Trockenfondant

Beispiele:

[1] „Ein ganz normaler Kuchen wird mit einer weichen Zuckermasse überzogen. Fondant heißt sie und lässt sich formen, ausrollen und modellieren.“[4]
[2] „Die viel gerühmten Fondants etwa werden in Strattas Zuckerküche – die vor ein paar Jahren aus Platzgründen ausgesiedelt wurde und jetzt in einem zentrumsnahen Gewerbeviertel sitzt – in einer langwierigen Prozedur hergestellt.“[5]

Wortbildungen:

Fondantkonfekt, Fondantmasse, Fondantpraline

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Wikipedia-Artikel „Fondant
[2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Fondant
[*] canoonet „Fondant
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Fondant
[1, 2] Duden online „Fondant
[1] ÖBV im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung (Herausgeber): Österreichisches Wörterbuch. Auf der Grundlage des amtlichen Regelwerks. Schulausgabe – 43. Auflage. ÖBV, Wien 2016, ISBN 978-3-209-08513-9 (Bearbeitung: Magdalena Eybl et al.; Red.: Christiane M. Pabst, Herbert Fussy, Ulrike Steiner) „Fondant“, Seite 250.

Quellen:

  1. Duden online „Fondant
  2. ÖBV im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung (Herausgeber): Österreichisches Wörterbuch. Auf der Grundlage des amtlichen Regelwerks. Schulausgabe – 43. Auflage. ÖBV, Wien 2016, ISBN 978-3-209-08513-9 (Bearbeitung: Magdalena Eybl et al.; Red.: Christiane M. Pabst, Herbert Fussy, Ulrike Steiner) „Fondant“, Seite 250.
  3. Wolfgang Pfeifer: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen, digitalisierte und aufbereitete Ausgabe basierend auf der 2., im Akademie-Verlag 1993 erschienenen Auflage. Stichwort „Fondant“.
  4. Anna-Sophia Lang: Optimiert eure Torten!. In: sueddeutsche.de. 17. März 2016, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 10. Oktober 2019).
  5. Annette Rübesamen: Alles auf Zucker. In: Welt Online. 25. Januar 2007, ISSN 0173-8437 (URL, abgerufen am 10. Oktober 2019).