Flurname

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Flurname (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Flurname

die Flurnamen

Genitiv des Flurnamens

der Flurnamen

Dativ dem Flurnamen

den Flurnamen

Akkusativ den Flurnamen

die Flurnamen

Worttrennung:

Flur·na·me, Plural: Flur·na·men

Aussprache:

IPA: [ˈfluːɐ̯ˌnaːmə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Flurname (Info)

Bedeutungen:

[1] Landwirtschaft: die Benennung von landwirtschaftlich genutzten Gebieten

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Flur und Name

Synonyme:

[1] Österreich: Riedname

Oberbegriffe:

[1] Eigenname

Beispiele:

[1] Flurnamen gestatten oft einen tiefen Einblick in Siedlungs- und Sprachgeschichte eines bestimmten Gebietes.
[1] „Schließlich einigte er sich mit den Oberen, das Objekt nach dem Flurnamen zu benennen.“[1]
[1] „Die erklärt auch das Interesse verschiedener wissenschaftlicher Disziplinen an den Flurnamen.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Flurname
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Flurname
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Flurname
[1] canoonet „Flurname
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalFlurname

Quellen:

  1. Matthias Kaiser: Der Eichsfeld Report. Art de Cuisine, Erfurt 2009, ISBN 978-3-9811537-3-6, Seite 118.
  2. Gerhard Koß: Namenforschung. Eine Einführung in die Onomastik. Niemeyer, Tübingen 1990, ISBN 3-484-25134-4, Seite 94.