Flamingo

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Flamingo (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Flamingo

die Flamingos

Genitiv des Flamingos

der Flamingos

Dativ dem Flamingo

den Flamingos

Akkusativ den Flamingo

die Flamingos

[1] Flamingo im Zoo

Worttrennung:

Fla·min·go, Plural: Fla·min·gos

Aussprache:

IPA: [flaˈmɪŋɡo]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Flamingo (Info)
Reime: -ɪŋɡo

Bedeutungen:

[1] Ornithologie: Vogel (Phoenicoparrus) mit langen dünnen Beinen, einem langen biegsamen Hals und einem rosa Gefieder

Herkunft:

im 19. Jahrhundert von spanisch flamenco → es entlehnt, dessen Herkunft wiederum nicht ganz gesichert ist.[1]

Oberbegriffe:

[1] Vogel, Tier, Lebewesen

Unterbegriffe:

[1] Andenflamingo (Phoenicoparrus andinus), Chileflamingo (Phoenicopterus chilensis), Kubaflamingo (Phoenicopterus ruber ruber), Jamesflamingo (Phoenicoparrus jamesi), Rosaflamingo (Phoenicopterus ruber roseus), Zwergflamingo (Phoenicopterus minor)

Beispiele:

[1] Das Gefieder der Flamingos weist stets unterschiedliche Rosatöne auf.
[1] „Jan grinste mich von der Seite an, während wir über die Miniatur-Wege Richtung Ausgang liefen, einbeinige Flamingos zu unserer Rechten.“[2]

Wortbildungen:

Flamingoblume

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Flamingo
[1] Wiktionary-Verzeichnis Tiere
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Flamingo
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Flamingo
[1] The Free Dictionary „Flamingo

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Flamingo“, Seite 298.
  2. Nava Ebrahimi: Sechzehn Wörter. Roman. btb, München 2019, ISBN 978-3-442-71754-5, Seite 191.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Flamengo, Flaming, Flamenco