Feminismus

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Feminismus (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Feminismus

die Feminismen

Genitiv des Feminismus

der Feminismen

Dativ dem Feminismus

den Feminismen

Akkusativ den Feminismus

die Feminismen

Worttrennung:

Fe·mi·nis·mus, Plural: Fe·mi·nis·men

Aussprache:

IPA: [femiˈnɪsmʊs]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Feminismus (Info)
Reime: -ɪsmʊs

Bedeutungen:

[1] ohne Plural: Teil der Frauenbewegung, der vorsieht, dass die Rollenverteilung nicht geschlechtsabhängig ist
[2] Biologie: Verweiblichung bei Lebewesen

Herkunft:

im 20. Jahrhundert von französisch féminisme → fr entlehnt[1]

Synonyme:

[2] Verweiblichung

Gegenwörter:

[1] Antifeminismus

Unterbegriffe:

[1] dekonstruktivischer Feminismus, freudomarxistischer Feminismus, Gleichheitsfeminismus, kybernetischer Feminismus, marxistischer Feminismus, materialistischer Feminismus, psychoanalytisch orientierter Feminismus, Radikalfeminismus

Beispiele:

[1] In der heutigen Zeit halten manche Leute den Feminismus für übertrieben.
[1] „Als wir einmal über Amerika sprachen, regte sie sich über den westlichen Feminismus auf.“[2]
[1] „Ich zog meine Schuhe aus, ohne mich darum zu kümmern, was die Hohepriesterin des deutschen Feminismus von mir denken mochte.“[3]
[1] „In einem Punkt war Woolf in ihrem Essay ihrer Zeit noch weiter voraus, als der Feminismus es sich hat erträumen können.“[4]
[2]

Wortbildungen:

Feministin, feministisch

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Feminismus
[1, 2] Duden online „Feminismus

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Feminismus“, Seite 285.
  2. Wolfgang Büscher: Ein Frühling in Jerusalem. Rowohlt Berlin Verlag, Berlin 2014, ISBN 978-3-87134-784-9, Seite 79.
  3. Pascale Hugues: Deutschland à la française. Rowohlt, Reinbek 2017, ISBN 978-3-498-03032-2, Seite 164. Französisches Original 2017.
  4. Jürgen Goldstein: Blau. Eine Wunderkammer seiner Bedeutungen. Matthes & Seitz, Berlin 2017, ISBN 978-3-95757-383-4, Seite 180.