Entführung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Entführung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Entführung

die Entführungen

Genitiv der Entführung

der Entführungen

Dativ der Entführung

den Entführungen

Akkusativ die Entführung

die Entführungen

Worttrennung:

Ent·füh·rung, Plural: Ent·füh·run·gen

Aussprache:

IPA: [ɛntˈfyːʁʊŋ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Entführung (Info)
Reime: -yːʁʊŋ

Bedeutungen:

[1] Entfernung einer Person (oder auch Sache) gegen ihren Willen mit Gewalt/Androhung von Gewalt aus ihrem eigenen Umfeld sowie das Ergebnis einer solchen Handlung

Herkunft:

Ableitung zum Stamm des Verbs entführen mit dem Suffix (Derivatem) -ung

Synonyme:

[1] Kidnapping

Unterbegriffe:

[1] Flugzeugentführung, Kindesentführung

Beispiele:

[1] Die Entführung von Kindern zählt zu den schweren Verbrechen.
[1] „Crowther kann von seiner Entführung berichten, weil er später die Freiheit wiedererlangt und anglikanischer Pfarrer wird – so lernt er schreiben.“[1]
[1] „Requiem gab vor, im Gesundheitssektor zu arbeiten, aber niemand in Stadtland wusste, was er wirklich trieb, einmal abgesehen von Entführungen und Einbrüchen im Polygon.“[2]

Wortbildungen:

Entführungsopfer

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Entführung
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Entführung
[1] canoonet „Entführung
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalEntführung
[1] The Free Dictionary „Entführung

Quellen:

  1. Sebastian Kretz: Küste der Verdammten. In: GeoEpoche: Afrika 1415-1960. Nummer Heft 66, 2014, Seite 58-71, Zitat Seite 67.
  2. Fiston Mwanza Mujila: Tram 83. Zsolnay, Wien 2016, ISBN 978-3-552-05797-5, Seite 173. Französisches Original 2014.