Elohim

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Elohim (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Elohim

Genitiv des Elohim

Dativ dem Elohim

Akkusativ den Elohim

Worttrennung:

Elo·him, kein Plural

Aussprache:

IPA: [eloˈhiːm]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Elohim (Info)

Bedeutungen:

[1] jüdische und christliche Religion: Bezeichnung im Alten Testament für Jahwe

Herkunft:

Fremdwort aus dem gleichbedeutenden Hebräisch אֱלֹהִים‎ (CHA: ʾælōhīm) , dem Pluralis Majestatis von אֱלוֹהַ‎ (CHA: ʾælōah)  (siehe Eloah)[1]

Synonyme:

[1] Eloah

Sinnverwandte Wörter:

[1] Adonai, Allah, El, Gott, Jahwe, Jehova, Nus, Sabaoth, Schem ham-meforasch, Zebaoth

Gegenwörter:

[1] Antichrist, Beelzebub, Dämon, Diable, Diabolus, Luzifer, Samiel, Satan, Teufel, Urian

Oberbegriffe:

[1] religiöses Wesen

Beispiele:

[1] „Da diese Welt die ‚Welt größter Spannung‘ ist, so sind sowohl der Elohim [Gott] IHWH [Jahwe] wie die anderen Elohim [Götter] an der hiesigen Welt ‚interessiert‘.[…] Am sechsten Schöpfungstage wird Adam, d. h. das ‚Erdenwesen‘ … geschaffen, an dessen Herstellung nicht nur der Elohim IHWH, sondern auch die anderen Elohim beteiligt sind.“[2]

Wortbildungen:

[1] Elohist

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 387
[1] Wikipedia-Artikel „Elohim
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonElohim

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 387
  2. Franz Wegener: Weishaar und der Geheimbund der Guoten. Ariosophie und Kabbala, 1. Auflage, Kulturfoerderverein Ruhrgebiet e.V. (KFVR), 2005. Seite 94 ISBN 9783931300173

Deklinierte Form[Bearbeiten]

Worttrennung:

Elo·him

Aussprache:

IPA: [eloˈhiːm]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Elohim (Info)

Grammatische Merkmale:

  • Nominativ Plural des Substantivs Eloah
  • Genitiv Plural des Substantivs Eloah
  • Dativ Plural des Substantivs Eloah
  • Akkusativ Plural des Substantivs Eloah
Elohim ist eine flektierte Form von Eloah.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag Eloah.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Elohist