Einkaufstasche

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Einkaufstasche (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Einkaufstasche

die Einkaufstaschen

Genitiv der Einkaufstasche

der Einkaufstaschen

Dativ der Einkaufstasche

den Einkaufstaschen

Akkusativ die Einkaufstasche

die Einkaufstaschen

Worttrennung:

Ein·kaufs·ta·sche, Plural: Ein·kaufs·ta·schen

Aussprache:

IPA: [ˈaɪ̯nkaʊ̯fsˌtaʃə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Einkaufstasche (Info)

Bedeutungen:

[1] Tasche für den Transport von eingekauften Waren

Herkunft:

Determinativkompositum aus Einkauf, Fugenelement -s und Tasche

Oberbegriffe:

[1] Tasche

Beispiele:

[1] „Eine Frau mit einer geräumigen Einkaufstasche in der Hand öffnet die Tür, starrt herein und sucht nach Worten.“[1]
[1] „Ehe sie ausstiegen, holte der Major eine große, offene Einkaufstasche unter dem Sitz hervor, und Frau Holle konnte sehen, daß dort nicht nur Konserven, sondern auch Whisky verstaut war.“[2]
[1] „Auf dem fleckigen Spiegel stand der Schatten ihrer Mutter und trug eine Einkaufstasche, trug die fahlen Kleider der Selbstauslöschung, die Uniform der Güte.“[3]
[1] „Sie grüßt kurz und legt Dosenmilch, Öl und Hefe in ihre Einkaufstasche.“[4]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Einkaufstasche
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Einkaufstasche
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Einkaufstasche
[1] The Free Dictionary „Einkaufstasche
[1] Duden online „Einkaufstasche
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalEinkaufstasche

Quellen:

  1. Reinhard Kaiser: Eos' Gelüst. Roman. Schöffling & Co., Frankfurt/Main 1995, ISBN 3-89561-060-7, Seite 24f.
  2. Edgar Hilsenrath: Der Nazi & der Friseur. Roman. 15. Auflage. dtv, München 2017, ISBN 978-3-423-13441-5, Seite 103. Zuerst 1977 erschienen.
  3. Anaïs Nin: Ein Spion im Haus der Liebe. Roman. 2. Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1983 (übersetzt von Rolf Hellmut Foerster), ISBN 3-423-10174-1, Seite 89. Englisches Original 1954.
  4. Mechtild Borrmann: Grenzgänger. Die Geschichte einer verlorenen deutschen Kindheit. Roman. Droemer, München 2019, ISBN 978-3-426-30608-6, Seite 70.