Diskussion:Neutrum

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ne-Utrum[Bearbeiten]

Im Rechtschreibduden 1991 stand ja noch:

Einige Fremdwörter trennt man aber bereits nach Sprechsilben, da ihre Bildung nicht allgemein bekannt ist.
Epi-sode (statt: Epis-ode)
Tran-sit (statt: Trans-it)
ab-strakt (statt: abs-trakt)

Zum Fall abstrakt siehe Diskussion:abstrakt. Der Duden hatte einerseits „Prä|tẹr|itum“, andererseits „Tran|si̲t“, obwohl hinter beiden Wörtern das lateinische Verb ire steckt und das Präfix trans- bekannter sein dürfte als das Lexem präter-. Vielleicht weil Präteritum ein grammatikalischer Fachbegriff ist und Leuten, die sich mit Sprache auseinandersetzen, eher zugetraut wird, die Bildung zu erkennen. Siehe auch Diskussion:präterieren.

Im amtlichen Regelwerk wird die Trennung „undurchsichtiger“ Wörter nicht verboten, der Duden verzeichnet aber bis heute nicht Trans·it als Trennmöglichkeit – auch nicht Ne·utrum (lateinisch ne und utrum), allerdings wird laut dem Ausspracheduden in Ostösterreich vorwiegend und in Westösterreich auch [ˈne:utrʊm] gesprochen (auf S. 99 heißt es hingegen „österr. in Neutrum [neˈu:trʊm]“, was mir komisch vorkommt, denn es entspricht keineswegs der lateinischen Betonung), womit sich die Trennung Ne·utrum verträgt, zudem gibt es im Schwedischen neben dem Neutrum das Utrum. Zum Adjektiv neutral steht in Duden online: „österreichisch veraltet auch: [neːu…]“ Ich würde ja [e] statt [] schreiben (da unbetont). Ich nehme an, dass die Aussprache heute noch gängig ist, wenn mit neutral „im Neutrum“ gemeint ist (wie in „utrale und neutrale Substantive“ statt etwa „neutraler Standpunkt“ oder „elektrisch neutral“).

Was mich zur Frage führt: Was sagt denn das ÖWB zur Worttrennung von Neutrum, neutral und Neutron? (@Peter, Alexander) -- IvanP (Diskussion) 12:18, 2. Mär. 2018 (MEZ)

@IvanP: Im ÖWB, 41. Auflage, Seite 459, steht: Ne̤|ut|rum, ne|ut|ral, Neu|t|ron. Gruß --Alexander Gamauf (Diskussion) 11:50, 2. Mär. 2018 (MEZ)
Ha! Vielen Dank. -- IvanP (Diskussion) 11:51, 2. Mär. 2018 (MEZ)
Und bei der Aussprache heißt es interessanterweise: „[ˈnɔɪ̯tʀʊm], ostösterr. vorw., westösterr. auch: [ˈneːutʀʊm]“... Gruß --Udo T. (Diskussion) 11:55, 2. Mär. 2018 (MEZ)
Im ÖWB oder im Ausspracheduden? Ich habe ja selbst geschrieben: „allerdings wird laut dem Ausspracheduden in Ostösterreich vorwiegend und in Westösterreich auch [ˈne:utrʊm] gesprochen“ -- IvanP (Diskussion) 12:04, 2. Mär. 2018 (MEZ)