Cofferdam

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Cofferdam (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Cofferdam

die Cofferdams

Genitiv des Cofferdams

der Cofferdams

Dativ dem Cofferdam

den Cofferdams

Akkusativ den Cofferdam

die Cofferdams

[1] Cofferdam in der Zahnmedizin

Alternative Schreibweisen:

Kofferdam[1]

Worttrennung:

Cof·fer·dam, Plural: Cof·fer·dams

Aussprache:

IPA: [ˈkɔfɐˌdam]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Zahnmedizin: Tuch aus Gummi oder Kunststoff zur Abschirmung von zu behandelnden Zähnen vom restlichen Mundraum

Herkunft:

Kompositum aus coffer ‚wasserdichte Struktur‘, ‚Verkleidung‘ (im Schiffsbau) und dam ‚Deich‘, ‚Dämmung‘.[2][3]

Synonyme:

[1] Rubberdam, Spanngummi, Gummilappen

Beispiele:

[1] Die Erfindung des Cofferdams wird dem amerikanischen Zahnarzt Sanford Christie Barnum (1838–1885) zugeschrieben.[4]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „ Kofferdam
[1] Duden online „Kofferdam

Quellen:

  1. Zur Schreibweise „Cofferdam“ siehe Korrespondenz-Blatt für Zahnärzte, Band XIII, Januar 1884. In: Collection American Libraries. S. 60. Abgerufen am 26. Februar 2016.
  2. Celina Overesch, Kofferdam in der Zahnheilkunde, Dissertation, 2005. Abgerufen am 26. Februar 2016.
  3. Collins English Dictionary Abgerufen am 26. Februar 2016.
  4. Thomas Rue, Monticello, New York: Home Of The Dental Dam, 30. Oktober 2011. Abgerufen am 25. Februar 2016.