Bruchstück

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Bruchstück (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Bruchstück

die Bruchstücke

Genitiv des Bruchstückes
des Bruchstücks

der Bruchstücke

Dativ dem Bruchstück
dem Bruchstücke

den Bruchstücken

Akkusativ das Bruchstück

die Bruchstücke

Worttrennung:

Bruch·stück, Plural: Bruch·stü·cke

Aussprache:

IPA: [ˈbʁʊxˌʃtʏk]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Bruchstück (Info)

Bedeutungen:

[1] abgebrochener Teil eines Gegenstandes; Teil eines zerbrochenen Gegenstandes
[2] übertragen: einzelner, unvollendeter Teil (eines Werkes)

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Bruch und Stück

Synonyme:

[1] Bruchteil
[2] Fragment

Unterbegriffe:

[1] Scherbe, Splitter, Stück

Beispiele:

[1] „Dieses Bruchstück stammt von einer kleinen Schale, die in Athen hergestellt wurde, und sagt uns, dass bereits im 5. Jahrhundert vor Christus Menschen in dieser Gegend siedelten“ (Hamburger Abendblatt Online[1])
[1] „Ich lachte, als ich auf einem Felsvorsprung ein Bruchstück eines alten Spiegels fand.“[2]
[2] „DER SPIEGEL hat bisher nur Bruchstücke aus der ihm von WikiLeaks überlassenen Depesche veröffentlicht.“ (Internetbeleg)
[2] „Das Bemühen, Bruchstücke davon ins Bewusstsein zu holen, schien das Geträumte im selben Moment zu löschen.“[3]

Wortbildungen:

bruchstückhaft

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Bruchstück
[*] canoonet.eu „Bruchstück
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonBruchstück
[1, 2] The Free Dictionary „Bruchstück
[1, 2] Duden online „Bruchstück

Quellen:

  1. Archäologen graben griechische Scherben in Portugal aus. In: Hamburger Abendblatt Online. Abgerufen am 24. Januar 2011.
  2. Christopher Morley: Eine Buchhandlung auf Reisen. Hoffmann und Campe Verlag, Hamburg 2016, ISBN 978-3-455-65139-3, Seite 136. Englisches Original 1917.
  3. Rainer Heuser: Ein einmaliger Kontakt. RAM-Verlag, Lüdenscheid 2019, ISBN 978-3-942303-83-5, Seite 13.