Borste

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Borste (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Borste

die Borsten

Genitiv der Borste

der Borsten

Dativ der Borste

den Borsten

Akkusativ die Borste

die Borsten

Worttrennung:

Bors·te, Plural: Bors·ten

Aussprache:

IPA: [ˈbɔʁstə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Borste (Info)
Reime: -ɔʁstə

Bedeutungen:

[1] steifes und dickes Tierhaar
[2] aus Kunststoff oder Pflanzenfasern hergestelltes borstenartiges Material für Bürsten

Herkunft:

mittelhochdeutsch borste (feminin) und borst (maskulin/neutral), althochdeutsch borst, burst (maskulin/neutral), borsta, bursta (feminin), vordeutsch burst-; von indogermanisch **bhres/bharesSpitze, Borste“, belegt seit dem 11. Jahrhundert[1]

Synonyme:

[1] Borstenhaar

Unterbegriffe:

[1] Igelborste, Schwanzborste, Schweineborste

Beispiele:

[1] „Borste wurde als drittes Ferkel der dicken Berta im Sommer 2007 geboren.“[2]
[2]

Wortbildungen:

borstenartig, Borstentier, Borstenvieh, borstig, Borstigkeit

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Borstenhaar
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Borste
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Borste
[1] canoo.net „Borste
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonBorste
[1, 2] Duden online „Borste

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Borst“, Seite 141.
  2. Die Pigband Borste. 24. Oktober 2016, abgerufen am 24. Oktober 2016.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Bürste
Anagramme: Brotes, erbost, Oberst