Blowjob

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Blowjob (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Blowjob

die Blowjobs

Genitiv des Blowjobs

der Blowjobs

Dativ dem Blowjob

den Blowjobs

Akkusativ den Blowjob

die Blowjobs

Alternative Schreibweisen:

Blow-Job

Worttrennung:

Blow·job Plural: Blow·jobs

Aussprache:

IPA: [ˈbloːd͡ʒɔp]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Blowjob (Info)

Bedeutungen:

[1] umgangssprachlich: Fellatio; Sexualpraktik, bei der der Penis des Sexualpartners mit dem Mund stimuliert wird

Herkunft:

von englisch blow job → en eigentlich „Blasmusik“, zusammengesetzt aus blow → en „blasen“ und job → en „Arbeit“[1]

Synonyme:

[1] Blasen, Fellatio, Oralsex, Oralverkehr

Oberbegriffe:

[1] Sexualpraktik

Unterbegriffe:

[1] Autofellatio

Beispiele:

[1] „Plötzlich fing sie an, mich zu küssen, öffnete mir dann die Hose und gab mir gekonnt einen Blowjob.[2]
[1] „Der Salon d'argent erfreut sich doppelter Berühmtheit: Hier unterzeichnete Napoléon Bonaparte seine Abdankung nach der Niederlage von Waterloo, und Jahre später erlag Präsident Félix Faure in diesem Raum einem Herzstillstand, nachdem seine Mätresse Marguerite Steinheil ihm einen energischen Blowjob verpasst hatte.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Fellatio
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Blowjob
[1] canoonet „Blowjob
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalBlowjob

Quellen:

  1. Duden online „Blowjob
  2. Hamed Abdel-Samad: Mein Abschied vom Himmel. Aus dem Leben eines Muslims Deutschland. Knaur Taschenbuch Verlag, München 2010, ISBN 978-3-426-78408-2, Seite 204.
  3. Pascale Hugues: Deutschland à la française. Rowohlt, Reinbek 2017, ISBN 978-3-498-03032-2, Seite 21. Französisches Original 2017.