Bewandtnis

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Bewandtnis (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Bewandtnis die Bewandtnisse
Genitiv der Bewandtnis der Bewandtnisse
Dativ der Bewandtnis den Bewandtnissen
Akkusativ die Bewandtnis die Bewandtnisse

Worttrennung:

Be·wandt·nis, Plural: Be·wandt·nis·se

Aussprache:

IPA: [bəˈvantnɪs]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Bewandtnis (Info)

Bedeutungen:

[1] Merkmal, Beschaffenheit, Sinn, Zweck, Hintergrund einer Sache oder Person

Herkunft:

Ableitung zum verlorengegangenen Partizipialadjektiv bewandt „beschaffen, gelegen“, belegt seit dem 16. Jahrhundert[1]

Beispiele:

[1] Mit diesem Gegenstand hat es eine besondere Bewandtnis.
[1] „Nach der Schule, zwischen den Arbeiten für das Maturum lief er in der Stadt umher und versuchte herauszubekommen, was es eigentlich für eine Bewandtnis mit dem Schuß auf Eugen Bast hatte.“[2]
[1] „Welche Bewandtnis es mit diesem Onkel hatte, wusste ich damals noch nicht, ich hatte noch nicht einmal eine Ahnung.“[3]

Charakteristische Wortkombinationen:

eine besondere Bewandtnis

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Bewandtnis
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalBewandtnis

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1993, ISBN 3-423-03358-4, Stichwort „bewenden“.
  2. Hans Fallada: Der eiserne Gustav. Roman. Aufbau, Berlin 2012, ISBN 978-3-7466-2860-8, Seite 437. Erstveröffentlichung 1938, revidiertes Manuskript 1962.
  3. Cornelia Schmalz-Jacobsen: Russensommer. Meine Erinnerungen an die Befreiung vom NS-Regime. C. Bertelsmann, München 2016, ISBN 978-3-570-10311-1, Seite 27.