Banderole

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Banderole (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Banderole

die Banderolen

Genitiv der Banderole

der Banderolen

Dativ der Banderole

den Banderolen

Akkusativ die Banderole

die Banderolen

[1] verschiedene Banderolen und Etiketten auf Flaschen

Worttrennung:

Ban·de·ro·le, Plural: Ban·de·ro·len

Aussprache:

IPA: [banˈdəʁoːlə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Banderole (Info)
Reime: -oːlə

Bedeutungen:

[1] Streifen, Adressband, Streifband aus Papier oder Plastikfolie, der Waren, Banknoten oder andere Gegenstände umschließt oder bündelt, der Informationen wie Adressierungen, Preis, Steuervermerk, Verbraucherhinweise, Werbung und Ähnliche trägt
[2] historisch: kleines Banner, Fähnchen, Wimpel zur Kennzeichnung von Gebieten, Truppen,
[3] Spruchband, Transparent

Herkunft:

im 17. Jahrhundert von französisch banderole → fr wörtlich: „Fähnlein, Wimpel“ entlehnt, welches seinerseits von italienisch banderuola → it „Fähnlein“ abstammt[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] Adressband, Etikett, Label, Klebemarke, Marke, Streifband, Streifen

Beispiele:

[1] „Strenge Vorschriften hinsichtlich der Lagerung der wertvollen Rohstoffe, der bereits damals vorgeschriebenen Banderole und der Steuerkontrolle ließen sich unter der Kuppel der großen Moschee gut realisieren.“[2]
[1] „Jedes Glas, jede Flasche ist mit einer eigenen Banderole verschlossen, quasi versiegelt.“[3]
[2] Die Banderole wies den Kreuzrittern den Weg.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Banderole
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Banderole
[*] canoo.net „Banderole
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonBanderole
[1, 2] The Free Dictionary „Banderole
[1, 3] Duden online „Banderole

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Banderole“, Seite 87.
  2. Kerstin Eckstein: Ein Stück Orient an der Elbe. Yenidze und die Geschichte der Zigarette. In: Konturen. Magazin für Sprache, Literatur und Landschaft. Nummer Heft 3, 1993, Seite 19-24, Zitat Seite 21.
  3. Bernd Gieseking: Das kuriose Finnland Buch. Was Reiseführer verschweigen. S. Fischer, Frankfurt/Main 2014, ISBN 978-3-596-52043-5, Seite 60.