Bahnwärter

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Bahnwärter (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Bahnwärter die Bahnwärter
Genitiv des Bahnwärters der Bahnwärter
Dativ dem Bahnwärter den Bahnwärtern
Akkusativ den Bahnwärter die Bahnwärter

Worttrennung:

Bahn·wär·ter, Plural: Bahn·wär·ter

Aussprache:

IPA: [ˈbaːnˌvɛʁtɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Bahnwärter (Info)

Bedeutungen:

[1] veraltend: Bahnangestellter, der für die Betätigung der Bahnschranken an einem Bahnübergang sowie die Kontrolle der Gleisanlage zuständig ist

Synonyme:

[1] Schrankenwärter, veraltet: Bahnwart

Weibliche Wortformen:

[1] Bahnwärterin

Oberbegriffe:

[1] Bahnangestellter

Beispiele:

[1] Der Bahnwärter betätigte die Schranken.
[1] „Saß man selbst im Auto, konnte man noch Bahnwärter erleben, die eine Schranke hoch- und runterkurbelten.“[1]

Wortbildungen:

Bahnwärterhaus, Bahnwärterhäuschen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Bahnwärter
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Bahnwärter
[1] Meyers Großes Konversationslexikon. Ein Nachschlagewerk des allgemeinen Wissens. Sechste, gänzlich neubearbeitete und vermehrte Auflage. Bibliographisches Institut, Leipzig/Wien 1905–1909, Stichwort „Bahnwärter“ (Wörterbuchnetz), „Bahnwärter“ (Zeno.org)
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Bahnwärter
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalBahnwärter
[1] The Free Dictionary „Bahnwärter
[1] wissen.de – Wörterbuch „Bahnwärter
[1] Duden online „Bahnwärter

Quellen:

  1. Hellmuth Karasek: Auf Reisen. Wie ich mir Deutschland erlesen habe. Heyne, München 2014, ISBN 978-3-453-41768-7, Seite 112.