Autogiro

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Autogiro (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Autogiro

die Autogiros

Genitiv des Autogiros

der Autogiros

Dativ dem Autogiro

den Autogiros

Akkusativ das Autogiro

die Autogiros

Worttrennung:

Au·to·gi·ro, Plural: Au·to·gi·ros

Aussprache:

IPA: [aʊ̯toˈʒiːʁo]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Luftfahrt: Flugzeug mit drei Flügeln, dessen Rotor durch den Fahrtwind in Bewegung gesetzt wird

Herkunft:

Entlehnung aus dem spanischen autogiro → es[1]

Synonyme:

[1] Gyrocopter/Gyrokopter, Tragschrauber

Sinnverwandte Wörter:

[1] Hubschrauber

Oberbegriffe:

[1] Dreiflügelflugzeug

Beispiele:

[1] „Die Autogiros hatten nur kurze Start- und Landestrecken, konnten auch einen Sprungstart ausführen, aber es war ihnen nicht möglich in der Luft stehen zu bleiben und senkrecht zu starten oder zu landen.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Autogiro
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Autogiro
[*] canoonet „Autogiro
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalAutogiro
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „Autogiro“ auf wissen.de
[1] wissen.de – Lexikon „Autogiro
[1] Duden online „Autogiro
[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Fremdwörterbuch. In: Der Duden in zwölf Bänden. 10., aktualisierte Auflage. Band 5, Dudenverlag, Mannheim/Zürich 2010, ISBN 978-3-411-04060-5, DNB 1007274220, Seite 130.

Quellen:

  1. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Fremdwörterbuch. In: Der Duden in zwölf Bänden. 10., aktualisierte Auflage. Band 5, Dudenverlag, Mannheim/Zürich 2010, ISBN 978-3-411-04060-5, DNB 1007274220, Seite 130.
  2. Kyrill von Gersdorff, Kurt Knobling: Hubschrauber und Tragschrauber. Entwicklungsgeschichte der deutschen Drehflügler von den Anfängen bis zu den internationalen Gemeinschaftsentwicklungen. Reihe: Die deutsche Luftfahrt, Band 3. Bernard & Graefe Verlag, 1999. ISBN 978-3763761159. Seite 31/32.