Austreibung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Austreibung (Deutsch)[Bearbeiten]

QSicon in Arbeit.svg Dieser Eintrag oder Abschnitt bedarf einer Erweiterung. Wenn du Lust hast, beteilige dich daran und entferne diesen Baustein, sobald du den Eintrag ausgebaut hast. Bitte halte dich dabei aber an unsere Formatvorlage!

Folgendes ist zu erweitern: Belege für [4] und [5] ergänzen

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Austreibung

die Austreibungen

Genitiv der Austreibung

der Austreibungen

Dativ der Austreibung

den Austreibungen

Akkusativ die Austreibung

die Austreibungen

Worttrennung:

Aus·trei·bung, Plural: Aus·trei·bun·gen

Aussprache:

IPA: [ˈaʊ̯sˌtʁaɪ̯bʊŋ]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] das erzwungene Verlassen eines Ortes
[2] das Verbannen von (vermeintlich vorhandenen) Dämonen, bösen Geistern beziehungsweise des Teufels aus Menschen, Tieren, Orten oder Dingen
[3] das Hinauspressen nach Öffnung des Muttermundes bis zur vollständigen Geburt des Kindes
[4] MedizinAnatomie: Transport von Blut aus der Herzkammer in den Blutkreislauf
[5] Chemie:Entfernung (Desorption) gelöster Gase aus einer Flüssigkeit“[1]

Herkunft:

Ableitung zum Stamm des Verbs austreiben mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ung

Synonyme:

[1] Vertreibung

Sinnverwandte Wörter:

[1] Verstoßung

Beispiele:

[1]
[3] „Nach Beendigung der Austreibung sind Mutter und Kind noch durch die Nabelschnur verbunden, die meist schon völlig kollabiert (in sich zusammengefallen) ist.“[2]
[4] „Wegen des schalenförmigen Aufsitzens der rechten Ventrikelwand auf dem linken Ventrikel wird die Austreibung dabei noch durch Vorbuchtung des Septums in den rechten Ventrikel hinein unterstützt.“[3]

Wortbildungen:

[3] Austreibungszeit
[3, 4] Austreibungsperiode, Austreibungsphase
[4] Austreibungsfraktion, Austreibungszone

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–3] Wikipedia-Artikel „Austreibung
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Austreibung
[*] canoo.net „Austreibung
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Austreibung
[*] The Free Dictionary „Austreibung
[1, 2] Duden online „Austreibung
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonAustreibung
[2, 3] wissen.de – Wörterbuch „Austreibung
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Austreibung

Quellen:

  1. Lexikon der Chemie. Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg 1998 auf spektrum.de, „Austreiben
  2. Kompaktlexikon der Biologie. Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg 2001 auf spektrum.de, „Geburt
  3. H. Roskamm/H. Reindell (Herausgeber): Herzkrankheiten. Pathophysiologie, Diagnostik, Therapie. 4., neubearbeitete Auflage. Springer-Verlag, Berlin u.a. 1996, ISBN 978-3-540-58461-2, Seite 62 (zitiert nach Google Books)