Arabische Halbinsel

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Arabische Halbinsel (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f, Toponym, Wortverbindung, adjektivische Deklination[Bearbeiten]

starke Deklination ohne Artikel
Singular Plural
Nominativ Arabische Halbinsel
Genitiv Arabischer Halbinsel
Dativ Arabischer Halbinsel
Akkusativ Arabische Halbinsel
schwache Deklination mit bestimmtem Artikel
Singular Plural
Nominativ die Arabische Halbinsel
Genitiv der Arabischen Halbinsel
Dativ der Arabischen Halbinsel
Akkusativ die Arabische Halbinsel
gemischte Deklination (mit Possessivpronomen, »kein«, …)
Singular Plural
Nominativ eine Arabische Halbinsel
Genitiv einer Arabischen Halbinsel
Dativ einer Arabischen Halbinsel
Akkusativ eine Arabische Halbinsel
[1] Satellitenbild der Arabischen Halbinsel

Anmerkung:

Da das Wort „arabisch“ hier fester Teil eines Namens ist, wird es in der Fügung „Arabische Halbinsel“ großgeschrieben.[1]

Worttrennung:

Ara·bi·sche Halb·in·sel, kein Plural

Aussprache:

IPA: [aˈʀaːbɪʃə ˈhalpˌʔɪnzl̩]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Geografie: die größte Halbinsel der Welt, die geografisch asiatisch, geologisch jedoch afrikanisch ist

Synonyme:

[1] Arabien

Oberbegriffe:

[1] Halbinsel

Beispiele:

[1] „Falken haben auf der Arabischen Halbinsel einen besonderen Status.“[2]
[1] Jemen – eines von sieben Ländern der Arabischen Halbinsel – ist ein Reiseland wie aus dem orientalischen Märchenbuch, ein Land, welches vor Augen führt, daß es auf der Arabischen Halbinsel nicht nur reiche Ölstaaten gibt.[3]
[1] Größere, ganzjährig Wasser führende Flüsse gibt es auf der Arabischen Halbinsel nicht, die Flußbetten (Wadis) sind meist ausgetrocknet und werden nur nach Regenfällen kurzfristig zu reißenden Strömen.[3]
[1] „Man möge bedenken, daß bis zur Entstehung des Islams die arabische Sprache auf die Arabische Halbinsel und die angrenzenden Gebiete Syriens und des Irak, also die Ränder des sogenannten Fruchtbaren Halbmonds, beschränkt war; …“[4]
[1] „Wir unterscheiden in diesem Buch daher sehr genau zwischen Nahem, Mittlerem und Fernem Osten – entgegen der italienischen Unart, den gesamten Raum zwischen östlichem Mittelmeer, Euphrat und Arabischer Halbinsel pauschal als ‹Medio Oriente› (Mittlerer Osten) zu bezeichnen.“[5]


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Arabische Halbinsel
[1] Lexikonredaktion des VEB Bibliographisches Institut Leipzig (Herausgeber): Universallexikon. In fünf Bänden. 2. Auflage. Band I: A – Dolu, VEB Bibliographisches Institut, Leipzig 1988, ISBN 978-3323002075, Seite 106 (Leiterin der Lexikonredaktion: Annette Zwahr)

Quellen:

  1. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 24. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2006, ISBN 978-3-411-70924-3, Seite 65 und Seite 66
  2. Bärbel Schwertfeger: Ungewöhnliche Berufe: Die Falkenärztin. In: Zeit Online. 10. März 2010, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 31. März 2013).
  3. 3,0 3,1 Gerhard Heck, Manfred Wöbcke: Arabische Halbinsel: Saudi-Arabien, Kuwait, Bahrain, Qatar, Vereinigte Arabische Emirate, Oman, Jemen. DuMont Reiseverlag, 2001, ISBN 3770135849, Seite 12, 15 (zitiert nach Google Books).
  4. Werner Ende, Udo Steinbach, Gundula Krüger (Herausgeber): Der Islam in der Gegenwart. Entwicklung und Ausbreitung, Kultur und Religion. Staat, Politik und Recht. 5. Auflage. C.H.Beck, München 2005, ISBN 978-3406534478, Seite 789
  5. Franco Cardini: Europa und der Islam. Geschichte eines Mißverständnisses. C.H.Beck, München 2004, ISBN 978-3406510960, Seite 10