Ambrosia

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ambrosia (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Ambrosia

die Ambrosien

Genitiv der Ambrosia

der Ambrosien

Dativ der Ambrosia

den Ambrosien

Akkusativ die Ambrosia

die Ambrosien

[2] Ambrosia artemisiifolia

Worttrennung:

Am·bro·sia, Plural: Am·bro·si·en

Aussprache:

IPA: [amˈbʁoːzi̯a]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Ambrosia (Info)
Reime: -oːzi̯a

Bedeutungen:

[1] kein Plural, Antike: Speise der Götter
[2] kein Plural, Botanik: eine Gattung der Asteraceae (Korbblütengewächse)
[3] Botanik: Vertreter der Gattung [2]

Herkunft:

[1] Lehnwort aus dem griechischen αμβροσία (ambrosia) → grc - Unsterblichkeit [Quellen fehlen]
[2] Das Wort ist im Deutschen ein Neologismus der 2000er Jahre[1]. Ursprüngliche war es die lateinische Bezeichnung für Artemisia absinthium (Wermut), nach dessen aromatischem Duft in Anlehnung an [1]. Später übertragen auf die ähnliche amerikanische Gattung Ambrosia.[2].

Synonyme:

[1] Götterspeise
[3] Ambrosie, Traubenkraut, Ragweed

Oberbegriffe:

[2] Gattung, Taxon
[3] Korbblütengewächs, Pflanze

Beispiele:

[1] Ambrosia machte die Götter unsterblich.
[2] Die aus Amerika stammende Gattung Ambrosia umfasst über 40 Arten.
[3] Ambrosien bereiten vor allem den Pollenallergikern große Probleme.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Nektar und Ambrosia

Wortbildungen:

[1] ambrosisch, Ambrosius

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1–3] Wikipedia-Artikel „Ambrosia (Begriffsklärung)
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Ambrosia
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Ambrosia
[*] canoonet „Ambrosia
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalAmbrosia

Quellen:

  1. Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – Neologismen der 2000er Jahre
  2. Helmut Genaust: Etymologisches Wörterbuch der botanischen Pflanzennamen. Genehmigte Lizenzausgabe für Nikol Verlagsgesellschaft. 3., vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage. Nikol Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG, Hamburg 2005, ISBN 3-937872-16-7, DNB 974410284: „Ambrosia“, Seite 55.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Amboss