Akquise

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Akquise (Deutsch)[Bearbeiten]

QSicon in Arbeit.svg Dieser Eintrag oder Abschnitt bedarf einer Erweiterung. Wenn du Lust hast, beteilige dich daran und entferne diesen Baustein, sobald du den Eintrag ausgebaut hast. Bitte halte dich dabei aber an unsere Formatvorlage!

Folgendes ist zu erweitern: ausführlichere beschreibung bedeutung 1

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Akquise

die Akquisen

Genitiv der Akquise

der Akquisen

Dativ der Akquise

den Akquisen

Akkusativ die Akquise

die Akquisen

Worttrennung:

Ak·qui·se, Plural: Ak·qui·sen

Aussprache:

IPA: [aˈkviːzə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Akquise (Info)
Reime: -iːzə

Bedeutungen:

[1] Erwerb
[2] Betriebswirtschaft: Maßnahmen zur Kundengewinnung

Herkunft:

von französisch acquise → fr, das letztlich auf lateinisch acquirere → laerwerben“ zurückgeht[1]

Synonyme:

[1] Akquisition
[2] Anwerben, Einwerben

Oberbegriffe:

[1] Anschaffung
[2] Werbung

Unterbegriffe:

[2] Kaltakquise, Warmakquise
[2] Kundenakquise, Telefonakquise

Beispiele:

[1] Die Akquise von Betrieben verursacht immer wieder viel Unruhe unter den Beschäftigten.
[2] Die Akquise von neuen Kunden erfordert viel Aufwand.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[2] Wikipedia-Artikel „Akquise
[?] canoonet „Akquise
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalAkquise
[2] The Free Dictionary „Akquise

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Stichwort: „Akquise“.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: akquirieren, marquis