Abendanzug

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Abendanzug (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Abendanzug die Abendanzüge
Genitiv des Abendanzugs
des Abendanzuges
der Abendanzüge
Dativ dem Abendanzug
dem Abendanzuge
den Abendanzügen
Akkusativ den Abendanzug die Abendanzüge

Worttrennung:

Abend·an·zug, Plural: Abend·an·zü·ge

Aussprache:

IPA: [ˈaːbn̩tʔanˌt͡suːk]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Abendanzug (Info)

Bedeutungen:

[1] ein Anzug, der abends getragen wird, die i. d. R. festliche Oberbekleidung für den Abend; die Bekleidung für einen festlichen Abend; die (männliche) Abendgarderobe

Herkunft:

[1] Zusammensetzung (Determinativkompositum) aus den Substantiven Abend und Anzug

Gegenwörter:

[1] Alltagsbekleidung, Alltagsgarderobe, Alltagsklamotten, Alltagskleidung, Alltagssachen, Hausbekleidung, Hausgarderobe, Hausklamotten, Hauskleidung, Haussachen, Morgenbekleidung, Morgengarderobe, Morgenklamotten, Morgenkleidung, Morgensachen, Räuberklamotten, Räubersachen, Räuberzivil, Tagesbekleidung, Tagesgarderobe, Tagesklamotten, Tageskleidung

Oberbegriffe:

[1] Abendgarderobe, Festgarderobe, Garderobe, Bekleidung, Oberbekleidung

Beispiele:

[1] Dieser Abendanzug hängt schon zehn Jahre im Schrank.
[1] „Ein dicker Mann im Abendanzug fuhr mit uns zusammen in das zwölfte Stockwerk, eine dicke Frau stieg schon im achten aus.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Abendanzug
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalAbendanzug

Quellen:

  1. Susanne Fischer: Unter Weibern. Dreizehn Geschichten. Suhrkamp, Frankfurt am Main 2003, ISBN 3-518-39949-7, Seite 72.