ἐκκλησία

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

ἐκκλησία (Altgriechisch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural

Nominativ ἡ ἐκκλησία αἱ ἐκκλησίαι

Genitiv τῆς ἐκκλησίας τῶν ἐκκλησιῶν

Dativ τῇ ἐκκλησίᾳ ταῖς ἐκκλησίαις

Akkusativ τὴν ἐκκλησίαν τὰς ἐκκλησίας

Vokativ (ὦ) ἐκκλησία (ὦ) ἐκκλησίαι

Worttrennung:

ἐκ·κλη·σία, Plural: ἐκ·κλη·σίαι

Umschrift:

ekklēsia, Plural: ekklēsiai

Bedeutungen:

[1] einberufene Versammlung, Volksversammlung
[2] Christentum: Kirche

Herkunft:

Kollektivabstraktum zu ἔκκλητος (ékklētos) → grc „herausgerufen, ausgewählt, aufgerufen, berufen“, dieses zu ἐκκαλέω (ekkaléō) → grc „herausrufen“[1]

Beispiele:

[1] „πρῶτα μὲν Διὸς ἐλευθερίου βωμὸν ἱδρύσατο καὶ τέμενος περὶ αὐτὸν οὔρισε […]· μετὰ δέ, ὥς οἱ ἐπεποίητο, ἐκκλησίην συναγείρας πάντων τῶν ἀστῶν ἔλεξε τάδε.“ (Ἡροδότου, Ιστορίαι, Θάλεια 142)[2]
Zuerst gründete er einen Altar für Zeus, den Befreier, und grenzte um diesen einen Bezirk ab […]; danach, als er dies getan hatte, berief er eine Versammlung aller Bürger der Stadt ein und sprach folgendes.
[2] „κἀγὼ δέ σοι λέγω ὅτι σὺ εἶ Πέτρος, καὶ ἐπὶ ταύτῃ τῇ πέτρᾳ οἰκοδομήσω μου τὴν ἐκκλησίαν …“ (Matthäus 16, 18)[3]
„Und ich sage dir auch: Du bist Petrus, und auf diesen Felsen will ich meine Gemeinde bauen …“[4]

Wortbildungen:

ἐκκλησιάζω, ἐκκλησιασμός, ἐκκλησιαστήριον, ἐκκλησιαστής, ἐκκλησιαστικός

Wortfamilie:

ἔκκλησις

Entlehnungen:

Latein: ecclesia

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Wilhelm Pape, bearbeitet von Max Sengebusch: Handwörterbuch der griechischen Sprache. Griechisch-deutsches Handwörterbuch. Band 1: Α–Κ, Band 2: Λ–Ω. 3. Auflage, 6. Abdruck, Vieweg & Sohn, Braunschweig 1914. Stichwort „ἐκκλησία“.
[1, 2] Henry George Liddell, Robert Scott, revised and augmented throughout by Sir Henry Stuart Jones with assistance of Roderick McKenzie: A Greek-English Lexicon. Clarendon Press, Oxford 1940. Stichwort „ἐκκλησία“.

Quellen:

  1. Hjalmar Frisk, Griechisches Etymologisches Wörterbuch καλέω
    Wilhelm Pape, bearbeitet von Max Sengebusch: Handwörterbuch der griechischen Sprache. Griechisch-deutsches Handwörterbuch. Band 1: Α–Κ, Band 2: Λ–Ω. 3. Auflage, 6. Abdruck, Vieweg & Sohn, Braunschweig 1914. Stichwort „ἔκ-κλητος“.
    Wilhelm Pape, bearbeitet von Max Sengebusch: Handwörterbuch der griechischen Sprache. Griechisch-deutsches Handwörterbuch. Band 1: Α–Κ, Band 2: Λ–Ω. 3. Auflage, 6. Abdruck, Vieweg & Sohn, Braunschweig 1914. Stichwort „ἐκ-καλέω“.
  2. Ἡρόδοτος, Ἱστοριῶν τρίτη ἐπιγραφομένη Θάλεια (III, 142, 2), el.wikisource
  3. Novum Testamentum Graece (Nestle-Aland), 28. Auflage, www.bibelwissenschaft.de, Matthäus 16, 18
  4. Die Luther-Bibel, Revision 1984, www.bibelwissenschaft.de, Matthäus 16, 18