siamesischer Zwilling

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

siamesischer Zwilling (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m, Wortverbindung[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ der siamesische Zwilling die siamesischen Zwillinge
Genitiv des siamesischen Zwillings der siamesischen Zwillinge
Dativ dem siamesischen Zwilling den siamesischen Zwillingen
Akkusativ den siamesischen Zwilling die siamesischen Zwillinge
[1] Die siamesischen Zwillinge Chang und Eng Bunker

Worttrennung:

si·a·me·si·scher Zwil·ling, Plural: si·a·me·si·schen Zwil·lin·ge

Aussprache:

IPA: [zi̯aˈmezɪʃɐ ˈʦvɪlɪŋ], Plural: [zi̯aˈmezɪʃə ˈʦvɪlɪŋə]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] Medizin: Zwillinge, die durch eine Fehlentwicklung in der Schwangerschaft körperlich miteinander verbunden sind
[2] übertragen, metaphorisch: zwei besonders eng verbundene, zusammengehörige Dinge

Herkunft:

[1] Angelehnt an die beiden chinesischen Brüder Chang und Eng Bunker, die als miteinander verwachsene Zwillinge chinesischer, in Siam (heute Thailand) eingewanderter Eltern geboren wurden.

Oberbegriffe:

[1] Fehlbildung, Doppelfehlbildung

Beispiele:

[1] Die siamesischen Zwillinge im Alter von fünf Monaten sind erfolgreich getrennt worden.
[2] „Seitdem wuchs der Graben zwischen den beiden früheren ‚[s]iamesischen Zwillingen‘ Slowenien und Kroatien, die einträchtig die Unabhängigkeit von Jugoslawien erkämpft hatten.“[1]
[2] „Klimapolitik ist der siamesische Zwilling der Energiepolitik. Das eine Problem lässt sich ohne das andere schwer lösen.“[2]
[2] Aus Sicht der IAEO sind Atomwaffen böse und Atomenergie gut, tatsächlich sind sie jedoch siamesische Zwillinge.[3]
[2] Die Namen der Unternehmen erinnern an siamesische Zwillinge. (= Die Namen der Unternehmen sind sehr ähnlich.)

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] siamesische Zwillinge trennen

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Siamesischer Zwilling
[1] Wikisource-Quellentext „Die siamesischen Zwillinge
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Zwilling
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonSiamesische+Zwillinge
[1] Dudenredaktion (Hrsg.): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 24. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2006, ISBN 978-3-411-70924-3

Quellen:

  1. Salzburger Nachrichten Online: Verschnaufpause im Streit um Grenzen (17.09.2009).
  2. S & D: Global denken - lokal handeln (17.09.2009).
  3. n-tv.de: „20 Jahre nach Tschernobyl“, von Hubertus Volmer, Mittwoch, 05. April 2006