siamesischer Zwilling

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

siamesischer Zwilling (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m, Wortverbindung[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der siamesische Zwilling die siamesischen Zwillinge
Genitiv des siamesischen Zwillings der siamesischen Zwillinge
Dativ dem siamesischen Zwilling den siamesischen Zwillingen
Akkusativ den siamesischen Zwilling die siamesischen Zwillinge
[1] Die siamesischen Zwillinge Chang und Eng Bunker

Worttrennung:

si·a·me·si·scher Zwil·ling, Plural: si·a·me·si·schen Zwil·lin·ge

Aussprache:

IPA: [zi̯aˈmezɪʃɐ ˈʦvɪlɪŋ], Plural: [zi̯aˈmezɪʃə ˈʦvɪlɪŋə]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] Medizin: Zwillinge, die durch eine Fehlentwicklung in der Schwangerschaft körperlich miteinander verbunden sind
[2] übertragen, metaphorisch: zwei besonders eng verbundene, zusammengehörige Dinge

Herkunft:

[1] Angelehnt an die beiden chinesischen Brüder Chang und Eng Bunker, die als miteinander verwachsene Zwillinge chinesischer, in Siam (heute Thailand) eingewanderter Eltern geboren wurden.

Oberbegriffe:

[1] Fehlbildung, Doppelfehlbildung

Beispiele:

[1] Die siamesischen Zwillinge im Alter von fünf Monaten sind erfolgreich getrennt worden.
[2] „Seitdem wuchs der Graben zwischen den beiden früheren ‚[s]iamesischen Zwillingen‘ Slowenien und Kroatien, die einträchtig die Unabhängigkeit von Jugoslawien erkämpft hatten.“[1]
[2] „Klimapolitik ist der siamesische Zwilling der Energiepolitik. Das eine Problem lässt sich ohne das andere schwer lösen.“[2]
[2] Aus Sicht der IAEO sind Atomwaffen böse und Atomenergie gut, tatsächlich sind sie jedoch siamesische Zwillinge.[3]
[2] Die Namen der Unternehmen erinnern an siamesische Zwillinge. (= Die Namen der Unternehmen sind sehr ähnlich.)

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] siamesische Zwillinge trennen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Siamesischer Zwilling
[1] Wikisource-Quellentext „Die siamesischen Zwillinge
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Zwilling
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonSiamesische+Zwillinge
[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 24. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2006, ISBN 978-3-411-70924-3

Quellen:

  1. Salzburger Nachrichten Online: Verschnaufpause im Streit um Grenzen (17.09.2009).
  2. S & D: Global denken - lokal handeln (17.09.2009).
  3. n-tv.de: „20 Jahre nach Tschernobyl“, von Hubertus Volmer, Mittwoch, 05. April 2006