Staatsexamen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Staatsexamen (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural 1 Plural 2
Nominativ das Staatsexamen die Staatsexamen die Staatsexamina
Genitiv des Staatsexamens der Staatsexamen der Staatsexamina
Dativ dem Staatsexamen den Staatsexamen den Staatsexamina
Akkusativ das Staatsexamen die Staatsexamen die Staatsexamina

Worttrennung:

Staats·ex·a·men, Plural 1: Staats·ex·a·men, Plural 2: Staats·ex·a·mi·na

Aussprache:

IPA: [ˈʃtaːʦʔɛˌksaːmən], Plural 1: [ˈʃtaːʦʔɛˌksaːmən], Plural 2: [ˈʃtaːʦʔɛˌksaːmina]
Hörbeispiele: —, Plural 1: —, Plural 2:

Bedeutungen:

[1] Abschlussprüfung bei bestimmten Studiengängen und anderen Ausbildungen, die von staatlichen Prüfern abgenommen wird und nicht von Personen, die der Ausbildungseinrichtung angehören

Abkürzungen:

[1] StEx

Oberbegriffe:

[1] Abschlussprüfung

Beispiele:

[1] „In der Regel haben die angehenden Ärzte nicht nur blendende Abi-Noten, sie müssen auch sehr viel mehr büffeln und pauken als andere, sie machen gleich drei Staatsexamina, und sie bestehen diese Prüfungen fast immer, nämlich zu 98 Prozent.“[1]
[1] „Beim ersten Staatsexamen fällt ein Drittel der Studenten durch, beim zweiten noch einmal ein Fünftel.“[2]
[1] „Sie sitzen einfach immer in der Bibliothek, täglich zehn Stunden, sogar sonntags: Jurastudenten vor ihrem ersten Staatsexamen.[3]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] das Staatsexamen ablegen, das Staatsexamen bestehen, durch das Staatsexamen durchfallen, durch das Staatsexamen fallen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Staatsexamen
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Staatsexamen
[1] Duden online „Staatsexamen
[1] The Free Dictionary „Staatsexamen
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Staatsexamen
[1] wissen.de – Lexikon „Staatsexamen
[1] wissen.de – Wörterbuch „Staatsexamen
[*] canoo.net „Staatsexamen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonStaatsexamen

Quellen:

  1. Allein die Forschung zählt. In: Spiegel Online. Nummer 3/1993 (Spiegel Spezial), 1. März 1993, ISSN 0038-7452 (URL, abgerufen am 1. Mai 2013).
  2. Annika Reinert: Das Leben ohne Prädikat. In: Der Tagesspiegel Online. 21. März 2010 (URL, abgerufen am 1. Mai 2013).
  3. Ronja Spießer: Weniger Paragraphen pauken. In: Der Tagesspiegel Online. 7. April 2013 (URL, abgerufen am 1. Mai 2013).

Ähnliche Wörter: