Schuldgefühl

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Schuldgefühl (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Schuldgefühl die Schuldgefühle
Genitiv des Schuldgefühles
des Schuldgefühls
der Schuldgefühle
Dativ dem Schuldgefühl
dem Schuldgefühle
den Schuldgefühlen
Akkusativ das Schuldgefühl die Schuldgefühle

Worttrennung:

Schuld·ge·fühl, Plural: Schuld·ge·füh·le

Aussprache:

IPA: [ˈʃʊltɡəˌfyːl], Plural: [ˈʃʊltɡəˌfyːlə]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] persönlicher Eindruck, durch falsches Verhalten etwas Negatives bewirkt oder nicht verhindert zu haben

Herkunft:

Determinativkompositum zusammengesetzt aus Schuld und Gefühl

Oberbegriffe:

[1] Gefühl

Beispiele:

[1] „Mich plagten danach ungeheuerliche Schuldgefühle.“[1]
[1] „Eleanora erleidet einen Schock und wird ins Krankenhaus gebracht, aus dem sie einen Monat später mit einem Schuldgefühl wieder herauskommt, das sie nie mehr loslassen wird.“[2]
[1] „Leider konnten mich seine weltmännischen Erkenntnisse nicht trösten und mir war bewusst, dass meine Schuldgefühle gegenüber dem Eichsfeld keinesfalls durch globale Denkansätze gemildert würden.“[3].

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Schuldgefühl
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Schuldgefühl
[1] canoo.net „Schuldgefühl
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonSchuldgefühl
[1] The Free Dictionary „Schuldgefühl

Quellen:

  1. Hamed Abdel-Samad: Mein Abschied vom Himmel. Aus dem Leben eines Muslims Deutschland. Knaur Taschenbuch Verlag, München 2010, ISBN 978-3-426-78408-2, Seite 216.
  2. Noël Balen: Billie Holiday. Die Seele des Blues. Scherz, Bern 2002 (französisches Original 2000), ISBN -, Seite 16.
  3. Matthias Kaiser: Der Eichsfeld Report. Art de Cuisine, Erfurt 2009, ISBN 978-3-9811537-3-6, Seite 10.